CMOS-Sensor OV5645 für einfache Smartphones und Tablets
CMOS-Sensor OV5645 für einfache Smartphones und Tablets (Bild: Omnivision)

Mobile Einsteigergeräte Omnivision mit lichtstarkem 5-Megapixel-CMOS-Sensor

Omnivision hat mit dem OV5645 einen CMOS-Sensor für Smartphones und Tablets vorgestellt, der mit seiner rückwärtigen Belichtung besonders lichtempfindlich sein soll. Er nimmt 1080p-Videos auf und ist vor allem für Einsteigergeräte konzipiert.

Anzeige

Der OV5645 von Omnivision ist ein Bildsensor in CMOS-Bauweise, der Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixeln aufnimmt. Er unterstützt Videoaufnahmen mit einer Auflösung von 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde sowie 720p-Videos mit 60 Frames pro Sekunde. In dem Modul befindet sich außerdem das Objektiv samt Autofokussystem. Ein eingebetteter Prozessor zur JPEG-Komprimierung wurde aus Kostengründen nicht eingebaut, so dass diese Arbeit die Elektronik des Mobilgeräts übernehmen muss.

Der 1/4 Zoll große Sensor soll durch den Einsatz der BSI-Technik (Back Side Illumination) lichtempfindlicher und rauschärmer sein als herkömmliche CMOS-Typen. Bei diesem Prinzip sitzen die Schaltkreise hinter der lichtempfindlichen Schicht und nicht wie bei herkömmlichen CMOS-Sensoren davor. Das Licht muss also nicht auch noch das Geflecht der Schaltkreise durchdringen.

Mit einer Bauhöhe von 4 mm ist das Modul auch für recht flache Mobilgeräte mit einer Front- und einer Rückkamera geeignet, behauptet Omnivision. Der Sensor ist in der 1,4-Mikron-Technik von Omnivision gefertigt und ab sofort zur Bemusterung durch die Hersteller freigegeben. Die Massenproduktion soll im ersten Quartal 2013 beginnen, so dass kurz darauf erste Smartphones und Tablets damit erscheinen könnten.


Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java
    CCV Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Senior Java-Ent­wick­ler / Java-Archi­tekt (m/w)
    AKDB, Regens­burg
  3. Junior Systemingenieur/in oder Techniker/in für die Weiterentwicklung vernetzter Infotainmentfunktionen
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Ingolstadt
  4. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. NEU: PCGH-Gaming-PC GTX960-Edition
    (Core i5-4460 + Geforce GTX 960)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

    •  / 
    Zum Artikel