Mobile Apps: Unternehmen suchen eher Android-Experten für App-Entwicklung
(Bild: Gulp)

Mobile Apps Unternehmen suchen eher Android-Experten für App-Entwicklung

Firmen suchen freiberufliche Entwickler für mobile Apps meist für Android. Am häufigsten werden in den Projektanfragen für Apps Kenntnisse in C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code genannt.

Anzeige

Von Unternehmen werden für mobile Apps am häufigsten freiberufliche Entwickler mit Kenntnissen für Android nachgefragt, an zweiter Stelle folgt iOS und dann erst Windows Phone. Das ergab eine Auswertung der Jobbörse für Freiberufler, Gulp Information Services, die am 8. Februar 2013 vorgelegt wurde. Doch unter IT-Selbstständigen ist das Interesse an iOS am stärksten.

Nur die Hälfte der Freelancer, die Kenntnisse über Android, iOS und Windows Phone vorweisen können, sind Android-Spezialisten, 40 Prozent von ihnen sind iOS-Experten. "Selbstständige sollten Android stärker in ihren Fokus rücken, denn der Bedarf von Unternehmensseite steigt", sagte Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp.

Im Jahr 2011 wurden in knapp 900 Projektanfragen, die über die Plattform verschickt wurden, selbstständige Mobile-App-Spezialisten gesucht. Im Jahr 2012 waren es bereits 1.400 Anfragen.

Im Jahr 2010 hatten etwa 250 selbstständige Mobile-App-Spezialisten ein Profil in der Gulp-Datenbank, aktuell sind es etwas mehr als 1.500.

App-Entwickler sollten Kenntnisse in den relevanten Programmiersprachen, Entwicklungsumgebungen und Frameworks mitbringen, am häufigsten werden in den Projektanfragen von Unternehmen C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code genannt.

Selbstständige Mobile-App-Entwickler fordern einen durchschnittlichen Stundensatz von 70 Euro. Das sind 4 Euro weniger, als die bei Gulp eingetragenen IT-/Engineering-Freelancer verlangen: Doch die selbstständigen App-Entwickler sind im Schnitt drei Jahre jünger als die Gesamtheit der Freelancer und haben vier Jahre weniger Berufserfahrung. Mit mehr Erfahrung sind meist auch höhere Stundensätze möglich.


Bobert 24. Feb 2013

Ich denke Pizzabäcker oder Rekruter bist Du von Beruf :-)

Bobert 24. Feb 2013

C#, .NET, C++, Java, Objective-C, Cocoa und X-Code... diese Anforderung Liste zeigt nur...

SmartMobPhones 11. Feb 2013

Ich sehe es genau so. Es wird heutzutage viel mehr C# und .NET gesucht als Java...

BLi8819 10. Feb 2013

:-D Was ist denn an der gängigen Konvention so schlecht? Und man muss im übringen nicht...

Bobert 10. Feb 2013

ich weiß nicht wie es zu diesen Artikel kommt ... Einfach mal unter gulp.de (Know-how...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. User Experience Designer (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  3. Servicetechniker (m/w) für den Bereich Medientechnik
    CANCOM DIDAS GmbH, Stuttgart, München
  4. Spezialist Business Relationship Management (m/w) - IT-Fertigungssysteme und -programme
    Ford-Werke GmbH, Köln

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Firefox-Sicherheitslücken

    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

  2. Good Technology

    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

  3. Softwareentwicklung

    Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP

  4. Handel

    Online-Einkauf könnte komplizierter werden

  5. Die Woche im Video

    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

  6. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  7. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  8. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  9. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  10. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Re: Keine Entscheidungsfreiheit!!!!

    Razor1945 | 14:15

  2. Re: Im Juni 2016 hatte

    LordGurke | 13:58

  3. Re: Jetzt noch sinnvoll?

    DetlevCM | 13:48

  4. Re: Bundesamt für Verfassungsschmutz

    Atalanttore | 13:47

  5. Der hohe Datenschutzstandard in Deutschland ist...

    Atalanttore | 13:45


  1. 13:32

  2. 13:26

  3. 12:30

  4. 11:29

  5. 09:04

  6. 19:42

  7. 18:31

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel