Artwork von Eve Online
Artwork von Eve Online (Bild: CCP Games)

MMOGs Eve Top, Warhammer Flop

"Für immer und ewig" werde Eve Online existieren, sagt der Chef des Entwicklungsstudios CCP aus Freude über die überschrittene Schwelle von 500.000 Abonnenten. Am gleichen Tag gibt Bioware das Aus für Warhammer Online: Wrath of Heroes bekannt.

Anzeige

Die beiden MMOGs könnten kaum unterschiedlicher sein: auf der einen Seite das komplexe, in einem Science-Fiction-Universum angesiedelte, für Abonnenten zugängliche Eve Online. Und auf der anderen Seite das schnelle Fantasy-Spektakel Warhammer Online: Wrath of Heroes von Bioware, das auf Free-to-Play setzt. Nach den gängigen Vorstellungen müsste sich Letzteres am Markt deutlich besser schlagen - tut es aber nicht.

Im Gegenteil: Bioware hat jetzt bekanntgegeben, dass die Server von Wrath of Heroes am 29. März 2013 abgeschaltet werden. Grund für das Aus ist laut Publisher Electronic Arts, dass die finanziellen Ziele des Titels nicht erfüllt wurden. Producer Tim Chappell bezeichnet das Spiel in einem Blogbeitrag als "tolles Experiment", bei dem man viel über Servertechnologie und den Free-to-Play-Markt gelernt habe. Rückerstattungen für Ingame gekaufte Gegenstände wird es laut einem FAQ nicht geben.

Ganz anders sieht derzeit die Lage bei Eve Online aus. Entwickler CCP Games gibt bekannt, dass das Spiel die Marke von weltweit 500.000 Abonnenten überschritten habe. Grund sei vor allem der erfolgreich durchgeführte Relaunch mit einem neuen Partner in China. Firmenchef Hilmar Pétursson gibt sich in einer Pressemitteilung euphorisch: "Meiner Ansicht nach ist das der Beweis dafür, dass Eve für immer und ewig existieren kann, sofern wir unsere Arbeit richtig machen."


jim 27. Mär 2013

amarr victor ;)

tingelchen 04. Mär 2013

Was die Menschen betrachten und was nicht, spielt vor dem Gesetz keine Rolle. Alle Dinge...

Nasenratte 03. Mär 2013

EvE ist, genau so wie jedes andere Spiel nichts für jeden. Manche mögen diese art von...

sgiese2s 02. Mär 2013

Sicher wird es immer Leute geben, denen dass egal aber es geht um das Massengeschäft...

sgiese2s 02. Mär 2013

EA setzt sein Konsequentes handeln fort. Vorbei die Zeiten der hochwertigen AAA Titeln...

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Engineer (m/w) Testing & Vulnerability Management
    ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg
  2. Abteilungsleiter (m/w) IT-Betrieb
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler für Embedded / USB (m/w)
    AVM GmbH, Berlin
  4. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€
  2. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes - [PlayStation 4]
    15,03€ USK 18
  3. GRATIS: Theme Hospital

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Maxwell-Grafikkarte

    Die Geforce GTX 970 hat ein kurioses Videospeicher-Problem

  2. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  3. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  4. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  5. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  6. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  7. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  8. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  9. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  10. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur - eine erste Bilanz
In eigener Sache
Golem pur - eine erste Bilanz
  1. Internet im Flugzeug Gogo benutzt gefälschte SSL-Zertifikate für Youtube
  2. Golem.de 2014 Ein Blick in unsere Zahlen
  3. In eigener Sache Schöne Feiertage!

Filmkritik: In Blackhat steht die Welt am Abgrund
Filmkritik
In Blackhat steht die Welt am Abgrund
  1. Cyberwaffe NSA-Tool Regin im Kanzleramt entdeckt
  2. Rocket Kitten Die Geschichte einer Malware-Analyse
  3. Cyberwaffe Attacke auf EU-Kommission wohl mit NSA- und GCHQ-Tool Regin

Touchboard: Die berührungsempfindliche Märchentante
Touchboard
Die berührungsempfindliche Märchentante
  1. Programmieren mit dem Dilduino Der Vibrator für technische Spielereien
  2. Lehrreiche Geschenke Stille Nacht, Bastelnacht
  3. Circuitscribe ausprobiert Stromkreise malen für Teenies

    •  / 
    Zum Artikel