Anzeige
Emirai 3
Emirai 3 (Bild: Mitsubishi)

Mitsubishi Emirai 3: Auto erkennt gesundheitliche Verfassung des Fahrers

Emirai 3
Emirai 3 (Bild: Mitsubishi)

Mitsubishi hat mit dem Emirai 3 xDAS eine weiterentwickelte Konzeptstudie vorgestellt, die das Elektroauto der Zukunft zeigen soll. Das Auto erkennt den Gesundheitszustand des Fahrers und warnt ihn ihm Zweifelsfall vor zu viel Stress und Müdigkeit.

Anzeige

Der Mitsubishi Emirai 3 ist der Nachfolger des Konzeptfahrzeugs Emirai 2, das auf der Tokyo Motor Show 2013 Premiere feierte. Das Elektroauto kann ein Elektrokardiogramm kontaktlos anfertigen. Die Technik soll von dem Kyushu Institute of Technology entwickelt worden sein. Näheres ist dazu nicht bekannt. Neben dem EKG überwacht auch eine Kamera den Fahrer. Die Analysensoftware prüft, ob der Fahrer langsamer reagiert als sonst oder sich seltener umschaut. Das könnte auf Müdigkeit hindeuten, woraufhin das Auto den Fahrer mahnt, eine Pause zu machen.

  • Mitsubishi Emirai 3 (Bild: Mitsubishi)
  • Mitsubishi Emirai 3 (Bild: Mitsubishi)
Mitsubishi Emirai 3 (Bild: Mitsubishi)

Das Infotainment-System kann mit Handgesten gesteuert werden. So muss der Fahrer keinen Knopf ertasten, sondern kann die Lautstärke oder den Sender ändern, indem die Hand bewegt wird. Auch die Temperatur der Klimaanlage kann so verändert werden.

Damit der Fahrer auch bei der Benutzung des Navis nicht abgelenkt wird, sorgt ein Head-up-Display für eine Abbildung von Hinweisen im Sichtfeld auf der Windschutzscheibe. Dabei wirkt es so, als würden die Daten 10 Meter vor dem Fahrzeug erscheinen.

Anstelle eines einzelnen Displays im Armaturenbrett hat Mitsubishi beim Mitsubishi Emirai 3 gleich drei Stück nebeneinander eingebaut, so dass der Eindruck eines besonders großen Displays entsteht. Der Fahrer kann die Anzeigen optisch beliebig anpassen und so seine ganz individuelle Instrumententafel erstellen.

Der Mitsubishi Emirai 3 analysiert den Weg, der vor dem Auto liegt, anhand des Kartenmaterials und versucht so, besonders gefährliche Ecken rechtzeitig zu erkennen. Kameras an der Fahrzeugaußenseite werden dann zugeschaltet und deren Bild auf den Displays eingeblendet. So soll der Fahrer eine bessere Übersicht erhalten.

Der Mitsubishi Emirai 3 wird auf der Tokyo Motor Show gezeigt, die vom 29. Oktober bis 8. November 2015 stattfindet.


eye home zur Startseite
Mr Miyagi 09. Okt 2015

Das hat nichts mit "harten Jungs" zu tun sondern schlitweg damit das es extrem...

Atzeonacid 09. Okt 2015

Was bestimmt enorm beruhigend wäre^^ Abgesehen davon dass die Hälfte aller Autofahrer nie...

Mr Miyagi 09. Okt 2015

Mir fällt dazu eher das hier ein: https://www.youtube.com/watch?v=T6Cd11EUW14 .... =)

schueppi 09. Okt 2015

Das ist eine Studie... Türen sind für eine Show nur hinderlich. Genau so wie ein Dach...

elS1NOZc 09. Okt 2015

Wenn das Ding noch autonom fahren könnte, würde es wahrscheinlich nachts selbstständig...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. VORBESTELLBAR: Ultimate Collector’s Edition Harry Potter – inkl. Steelbooks und Sammlerstücke (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [
    149,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Endlich...

    azeu | 20:50

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Berner Rösti | 20:46

  3. Re: Glückwunsch an die Briten

    neocron | 20:44

  4. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    triplekiller | 20:43

  5. Re: War klar

    rabatz | 20:42


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel