Anzeige
Creator CI20
Creator CI20 (Bild: Imagination)

MIPS Creator CI20: Bastelrechner auf MIPS-Basis wird bald verkauft

Creator CI20
Creator CI20 (Bild: Imagination)

Das Creator CI20 vereint nicht nur eine ganze Reihe von Features wie WLAN und Bluetooth auf einer kleinen Platine zu einem günstigen Preis - er gibt Bastlern auch eine neue Rechnerarchitektur in die Hand.

Anzeige

Imagination hat den Verkauf seines neuen Entwicklerboards Creator CI20 angekündigt. Herzstück ist ein mit 1,2 GHz getaktetes Ingenic JZ4780 Dual-Core SoC als Prozessor mit integriertem PowerVR-Series5-Grafikprozessor, inklusive Hardware-Videodecodierung für verschiedene Formate. Als Arbeitsspeicher steht 1 GByte DDR3-RAM zur Verfügung. Zum dauerhaften Speichern von Daten dienen 4 GByte Flash-Speicher und ein SD-Kartenslot.

  • Creator CI20 (Imagination)
Creator CI20 (Imagination)

An Anschlüssen bietet das Board einen USB-Host- und einen USB-OTG-Port. Für die Grafikausgabe steht ein HDMI-Anschluss bereit, die Audio-Ein- und -Ausgabe erfolgt per Klinkenbuchse. Die Verbindung ins Netzwerk wird per Fast-Ethernet oder per WLAN nach 802.11 b/g/n hergestellt. Außerdem können Geräte drahtlos über Bluetooth 4.0 angebunden werden. Eine Kamera kann über einen Anschluss nach ITU-R BT.645 eingesteckt werden. Selbst ein IR-Empfänger ist vorhanden.

Für Bastler stehen 25 GPIO-Pins und diverse serielle Anschlüsse beziehungsweise Bussysteme zur Verfügung. Die Größe des Boards beträgt 90 x 95 mm. Zum Stromverbrauch ist nichts bekannt.

Als Betriebssystem steht Android 4.4 zur Verfügung. XMBC mit Hardware-Videodecodierung soll bereits darauf lauffähig sein. Portierungen von Linux, Haiku und NetBSD wurden angekündigt beziehungsweise sollen bereits erfolgen.

MIPS-Architektur kommt zum Einsatz

Die MIPS-Architektur verfolgt gleichfalls einen RISC-Ansatz wie die ARM-Architektur, unterscheidet sich von ihr aber in der Art der Verarbeitung von Befehlen innerhalb des Prozessors. MIPS-Prozessoren wurden ursprünglich für den Einsatz in Servern und Workstations konzipiert, später kam aber die Architektur zum Beispiel auch in der Sony PSP zum Einsatz.

Das Creator-CI20-Board wurde bereits seit August 2014 an ausgewählte Entwickler verteilt, ab Ende Januar 2015 soll es zum Preis von 65 US-Dollar beziehungsweise 50 britischen Pfund allgemein verfügbar sein. Vorbestellungen über die Webseite des Anbieters sind bereits möglich.


eye home zur Startseite
Atalanttore 06. Dez 2014

Was ist so geil an IRIX?

Anonymer Nutzer 05. Dez 2014

Welches Thema?

igor37 05. Dez 2014

Ja, es wurden sicher auch einige Tricks angewandt, sonst müssten nicht viele Spiele...

derdiedas 05. Dez 2014

1. Realtime fähig 2. Max gpio speed 3. ADC/DAC Vorhanden/Genauigkeit

Himmerlarschund... 05. Dez 2014

Kannst ja in die EU ziehen *huehuehue* Kennst niemanden in DE, der das für dich bestellen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  2. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Overwatch - Origins Edition [PC]
    54,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Na toll..

    Berner Rösti | 17:09

  2. Re: Keinerlei Kontrolle

    Bautz | 17:08

  3. Ich weiß nicht was du meinst

    deus-ex | 17:06

  4. Re: Was ein Unsinn...

    Berner Rösti | 17:06

  5. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    Keep The Focus | 17:06


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel