Abo
  • Services:
Anzeige
Roboter MiP: Wer umfällt, verliert.
Roboter MiP: Wer umfällt, verliert. (Bild: Wowwee)

MiP Wowwees Segway-Roboter kann tanzen

Wowwee hat zusammen mit kalifornischen Robotikern einen kleinen Spielzeugroboter entwickelt, der wie ein Segway fährt. Gesteuert wird er per Gesten oder mit dem Smartphone.

Anzeige

Mobile Inverted Pendulum - kurz: MiP - heißt der neue Roboter, den das Unternehmen Wowwee aus Hongkong auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas präsentiert. Der Segway-Roboter ist in Zusammenarbeit mit Robotikern der Universität von Kalifornien in San Diego (University of California, San Diego, UCSD) entstanden.

Der kleine Roboter fährt auf zwei Rädern - vergleichbar dem Segway. Dabei kann er sich sehr gut aufrecht halten: Der Roboter fällt sogar dann nicht vornüber, wenn er etwas trägt. Zum Lieferumfang gehört ein kleines Tablett, auf dem der Nutzer Gegenstände stapeln kann. Der Roboter versucht, das Gewicht auszubalancieren. Er sei in der Lage, sein eigenes Gewicht zu tragen, sagt der Hersteller.

Gesten und Smartphone

Gesteuert wird der Roboter mit Gesten oder über ein mobiles Gerät. Über optische Sensoren nimmt er Gesten wahr und reagiert darauf - er stoppt beispielsweise, wenn er eine Hand sieht. Außerdem kann der Nutzer mit einer App sein Smartphone zur Fernbedienung für den Roboter umfunktionieren. Die App gibt es für Android und iOS. Die Datenübertragung erfolgt per Bluetooth.

Zunächst kann er den Roboter einfach fahren lassen: Über virtuelle Knöpfe auf dem Bildschirm lenkt er ihn. Der Nutzer kann auch Strecken auf den Bildschirm zeichnen und der Roboter fährt diese ab. Spielt er dem MiP Musik vor, fängt er an zu tanzen. Zu der Steuerungs-App gehört auch ein Spiel: Der Nutzer kann zwei Roboter in einem Boxkampf gegeneinander antreten lassen. Wer umfällt, verliert.

Kooperation mit UCSD

Wowwee hat den MiP zusammen mit Forschern des Coordinated Robotics Lab der UCSD entwickelt. Es sei die erste Zusammenarbeit von Wowwee mit der UCSD, sagt der Leiter des Coordinated Robotics Lab, Thomas Bewley. Weitere Kooperationen sollen folgen.

Die UCSD-Robotiker haben Erfahrung mit Robotern, die auf zwei Rädern fahren: Sie haben 2013 den Firefighting Robot (FFR) vorgestellt. Die größere Variante des MiP ist dazu gedacht, in einem Gebäude Brandherde und Verletzte aufzuspüren.

Der MiP kann für 120 US-Dollar bestellt werden, allerdings nur in den USA und Kanada. Die Auslieferung ist für das zweite Quartal dieses Jahres geplant. Ab Mai wird er zudem in den Filialen der Handelskette Bestbuy für 100 US-Dollar erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Kiwi 10. Jan 2014

ich auch >:( *haben will*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Digital Performance GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    Moe479 | 07:46

  2. Fehlerfortpflanzung

    nobs | 07:39

  3. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Technik Schaf | 07:14

  4. Re: Was wurde warum geändert?

    Technik Schaf | 07:10

  5. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    Technik Schaf | 07:04


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel