Abo
  • Services:
Anzeige
E-Floater: Der Operator auf dem Lastfahrrad fährt Akkus aus.
E-Floater: Der Operator auf dem Lastfahrrad fährt Akkus aus. (Bild: BASF)

Zulassung für neue Elektrofahrzeuge

Persönliche leichte Elektrofahrzeuge (Personal Light Electric Vehicle, Plev) heißen solche Vehikel wie der E-Floater. Es sind laut offizieller Definition "motorisierte Freizeitfahrzeuge ohne Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr, welche für den Transport von Personen und Gütern bestimmt sind". Derzeit beschäftigt sich die Europäische Union damit - voraussichtlich im kommenden Jahr soll es einen EU-weiten Standard geben.

Anzeige

Die Initiative, solche Fahrzeuge zuzulassen, kommt ebenfalls aus Hamburg, von Florian Walberg. Der war erst Sänger bei der Boyband Bed & Breakfast und später Moderator von Bravo-TV. Vor einigen Jahren hat er schließlich Egret entwickelt.

Wo dürfen Elektroroller fahren?

Egret ist ein Elektroroller, ähnlich wie der E-Floater. Und wie dieser soll auch Walbergs Roller ein praktisches, transportables Transportmittel für kurze Wege sein. Das Problem: Es gab für ein solches Vehikel keine Zulassung für den Straßenverkehr. Sprich: Es war nicht klar, wo damit gefahren werden darf - auf der Straße, dem Radweg oder dem Trottoir -, wie schnell und ob der Fahrer einen Helm tragen muss.

Für die Zulassung einer neuen Fahrzeugklasse ist die Europäische Kommission zuständig. Also tat sich Walberg mit anderen Herstellern elektrisch betriebener Ein-Personen-Zweiräder zusammen, um einen Standard für Plevs zu definieren. Mit dabei waren unter anderem Segway, Honda, Toyota sowie der französischer Sportgerätehersteller Decathlon. Der Standard ist inzwischen fertig und muss umgesetzt werden.

Kurze Strecken werden elektrisch zurückgelegt

Gedacht sind diese Fahrzeuge für kurze Strecken: mal eben zum Einkaufen, den Weg vom Parkplatz oder dem Bahnhof zum Arbeitsplatz oder nach Hause - in Anlehnung an die Telekommunikation auch als letzte Meile bezeichnet. Der Plev kann gekauft werden wie der Egret - oder eben gemietet wie der E-Floater. Andere Einsatzmöglichkeiten sieht Floatility bei Unternehmen: Die Mitarbeiter können sich mit dem E-Floater auf dem Gelände fortbewegen. Auch bei großen Veranstaltungen könnten E-Floater nützlich sein: So mancher Messebesucher würde sich daüber freuen.

Vermietet werden aber nicht nur kleine E-Roller.

 Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte MeileRoller leihen in Berlin und Hamburg 

eye home zur Startseite
Doomchild 21. Jul 2016

Apropos "Kacke", "Floater" heißt übrigens nicht nur "Wasserleiche", sondern auch...

CatweazleFan 19. Jul 2016

Naja, ich nutze Fahrrad-Sharing-Dienste in verschiedenen Städten und bin damit ziemlich...

plutoniumsulfat 17. Jul 2016

Aber dann muss man sich ja bewegen :D

plutoniumsulfat 17. Jul 2016

Ok, jetzt verstehe ich das Problem. Sehr abenteuerlich, da würde ich nicht so langflitzen...

pk_erchner 16. Jul 2016

die haben nicht bezahlt ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  2. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe, Freiburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)
  2. Gratis H3 Headset by B&O beim Kauf des LG G5 Smartphones

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    TodesBrote | 21:12

  2. Re: EWE ist ganz übel

    rocketfoxx | 21:08

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 21:03

  4. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Danse Macabre | 20:57

  5. Re: mit Linux...

    Danse Macabre | 20:54


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel