Abo
  • Services:
Anzeige
NUC vom Typ NUC5CPYH mit Braswell-Chip
NUC vom Typ NUC5CPYH mit Braswell-Chip (Bild: Intel)

Mini-PC: Intels neue Braswell-NUCs nutzen erstmals einen Kartenleser

NUC vom Typ NUC5CPYH mit Braswell-Chip
NUC vom Typ NUC5CPYH mit Braswell-Chip (Bild: Intel)

Moderne Tablet-Hardware im Mini-PC: Intel hat seine NUCs mit Braswell-Prozessoren ausgestattet. Die günstigen Mini-PCs verfügen erstmals über ac-WLAN und einen Kartenleser, zudem haben sie mehr Rechenleistung als ihre Vorgänger.

Anzeige

Intel hat zwei neue Mini-PCs, sogenannte Next Units of Computing, angekündigt. Beide Modelle basieren auf einem Braswell-Prozessor, so nennt der Hersteller die Desktopversion der Tablet-Chipreihe Cherry Trail. Verglichen mit den Vorgängern sind die neuen Modelle schneller und besser ausgestattet.

Konkret listet Intel die NUCs mit der Typennummer NUC5PPYH mit Pentium-Chip und die als NUC5CPYH bezeichnete Version mit Celeron-Prozessor. Der Pentium N3700 nutzt vier Airmont-Kerne mit bis zu 2,4 GHz und eine Gen8-Grafikeinheit mit 16 Ausführungseinheiten. Der Celeron N3050 greift auf nur zwei Kerne mit bis zu 2,16 GHz und die Grafikeinheit muss sich mit zwölf niedriger taktenden Execution Units begnügen. In einem Speicherslot sind bis zu 8 GByte DDR3L-1600 als SO-DIMM einsetzbar.

Theoretisch kann Cherry Trail für Tablets Videos mit H.265-Codec in Hardware beschleunigen, bei den Braswell-Chips und speziell bei den beiden NUCs scheint diese Eigenschaft aber zu fehlen (PDF). Damit eignen sie sich nicht als Abspielgerät für 4K-Filme, was angesichts des HDMI-1.4a-Ausgang für Displays mit maximal 1.920 x 1.200 Pixeln nicht zu sehr ins Gewicht fällt.

Neu verglichen mit den Bay-Trail-NUCs wurde das ac-WLAN in Form einer vorinstallierten 3165-Karte mit M.2-2230-Formfaktor; Gigabit-Ethernet gibt es ebenfalls. Externe Geräte lassen sich über vier USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports anschließen, zudem verfügen die Braswell-basierten Mini-PCs erstmals über einen integrierten SD-Kartenleser. Daten werden auf einer 2,5-Zoll-Festplatte oder einer SSD mit Sata-6-GBit/s-Anschluss gespeichert.

Intel liefert die beiden Braswell-NUCs mit einem überraschend starken Netzteil mit einer Nennleistung von 65 Watt aus. Die Mini-PCs messen 115 x 111 x 51,6 mm und sollen im Juni (NUC5CPYH) und im Juli (NUC5PPYH) 2015 erhältlich sein, Preise nennt Intel keine.

Nachtrag vom 26. Juni 2015, 15:40 Uhr

Intel hat uns auf Nachfrage bestätigt, dass die Gen8-Grafikeinheit der Braswell-Chips H.265-Material (Main Tier 5) decodieren kann. Im Spec-Sheet hat sich offenbar ein Fehler eingeschlichen.


eye home zur Startseite
nixidee 27. Jun 2015

Warum nicht? Das ist der billig Ableger der NUCs. Den I3 NUC gab es mal für um die 130...

nixidee 26. Jun 2015

Oh nein keine 4k 60 Hz (gut dan DP kann er das zwar doch aber naja). Bei der Fülle an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  3. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,99€ (Bestpreis laut Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Warum entschädigen?

    whitbread | 06:44

  2. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    whitbread | 06:34

  3. Re: "noch" nicht optimiert

    Lalande | 06:31

  4. Re: Tada!

    whitbread | 06:13

  5. Re: Aixtron

    whitbread | 06:12


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel