Abo
  • Services:
Anzeige
Die Firmenlogos von Yahoo und Tumblr auf einem Smartphone
Die Firmenlogos von Yahoo und Tumblr auf einem Smartphone (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Milliarden-Deal: Yahoo kauft Blogging-Plattform Tumblr

Die Firmenlogos von Yahoo und Tumblr auf einem Smartphone
Die Firmenlogos von Yahoo und Tumblr auf einem Smartphone (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Der Internetkonzern Yahoo hat Tumblr für 1,1 Milliarden US-Dollar gekauft. An dem Konzept der Blogging-Plattform soll sich laut Yahoo-Chefin Marissa Mayer nichts ändern.

Yahoo möchte wieder attraktiv für junge Leute werden: Das Wall Street Journal hatte gestern berichtet, dass der Internetkonzern die Blogging-Plattform Tumblr für 1,1 Milliarden US-Dollar kaufen und damit junge Nutzergruppen erschließen will. Am heutigen Montag hat Yahoo die Übernahme selbst bekanntgegeben.

Anzeige

"Wir versprechen, dass wir es nicht vermasseln werden", schreibt Yahoo-Chefin Marissa Mayer in der offiziellen Ankündigung. Tumblr sei einzigartig und habe ein großartiges Produkt. Laut Mayer wird Tumblr-Gründer David Karp weiter CEO bleiben. Auch am bisherigen Konzept und den Mitarbeitern der Plattform will Yahoo festhalten. "Yahoo wird Tumblr dabei helfen, besser und schneller zu werden", schreibt Mayer.

Yahoo-Finanzchef Ken Goldman sagte vergangene Woche, dass Yahoo "wieder cool werden" müsse. Eines der größten Probleme des Unternehmens sei eine alternde Nutzerschaft. Laut einer im Februar 2013 veröffentlichten Studie des Pew Research Centers für den US-amerikanischen Raum sind die Tumblr-Nutzer junge Leute im Alter zwischen 18 und 29 Jahren, also eine junge Zielgruppe.

Für Yahoo-Chefin Marissa Mayer ist die Übernahme der größte Zukauf seit ihrem Amtsantritt im Juli 2012. Sie soll sich bereits länger für die Blogging-Plattform interessiert und im Vorfeld mit Tumblr-Gründer und Vorstandschef David Karp getroffen haben.

Tumblr soll weltweit über 100 Millionen Nutzer haben. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat das Unternehmen Risikokapital in Höhe von 125 Millionen US-Dollar erhalten und wurde zuletzt mit 800 Millionen US-Dollar bewertet.

Auf Tumblr können Nutzer Fotos, Texte und Videos veröffentlichen. Mit einem Klick lassen sich Einträge von anderen Nutzern auf dem eigenen Tumblr-Blog veröffentlichen. Prominentester Tumblr-Nutzer ist der US-amerikanische Präsident Barack Obama.

Nachtrag vom 20. Mai 2013, 15:00 Uhr

Die Übernahme von Tumblr ist am frühen Montagnachmittag bekanntgeworden. Dieser Artikel wurde am Vormittag veröffentlicht und nach der offiziellen Mitteilung von Yahoo entsprechend angepasst und ergänzt.


eye home zur Startseite
gudixd 21. Mai 2013

Ich weiß ja nicht.... Ich finde, dass yahoo seine besten Tage wirklich hinter sich hat...

altavista 20. Mai 2013

423756312 abnamro danke

martinboett 20. Mai 2013

schätze mal dass es entweder so bleibt oder alle 999999 ads tussen verschwinden :C bzw...

DrWatson 20. Mai 2013

Da du dir deiner Sache sehr sicher zu seien scheinst: http://www.onvista.de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. iXus GmbH, Berlin
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz
  3. ITC-Engineering GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  2. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  3. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  5. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel