Anzeige
Gruß auf Militarysingles.com
Gruß auf Militarysingles.com (Bild: LulzSecReborn)

Militarysingles.com: Lulzsec hackt Militär-Dating-Website

Gruß auf Militarysingles.com
Gruß auf Militarysingles.com (Bild: LulzSecReborn)

Eine Gruppe, die sich "LulzSecReborn" nennt, ist in die Server der Militär-Single-Börse Militarysingles.com eingedrungen und hat die E-Mail-Adressen der Teilnehmer veröffentlicht. Anfang des Monats nahm das FBI mehrere führende Mitglieder von Lulzsec fest.

Das FBI bezeichnete die Festnahmen von fünf Lulzsec-Mitgliedern Anfang März 2012, nachdem diese von ihrem Anführer Sabu verraten wurden, als "verheerenden Schlag gegen Lulzsec". Doch nun treten unter dem altbekannten Namen offenbar neue Aktivisten an, nach dem Motto: "Nehmt einen von uns fest; zwei neue treten in Erscheinung. Ihr könnt kein Idee verhaften!".

Anzeige

Per Twitter verkünden sie unter dem Namen LulzsecReborn ihre erste Tat, die Veröffentlichung von E-Mail-Adressen der Nutzer von Militarysingles.com. Darunter Adressen wie @us.army.mil, @carney.navy.mil, @greatlakes.cnet.navy.mil und @microsoft.com. Insgesamt enthält die Datei laut Lulzsec rund 170.000 Datensätze.

Bei Militarysingles.com handelt es sich nach eigenen Angaben um die älteste Online-Dating-Community für Militärangehörige beziehungsweise Menschen, die so jemanden kennenlernen wollen.

ESingles, der Betreiber von Militarysingles.com, hat sich auf seiner Website bislang nicht zu Wort gemeldet. In einem Kommentar auf databreaches.net wiegelt man ab, es gebe keinen Beweis für einen Einbruch in die eigenen Server. Man untersuche die Situation derzeit noch, es bestehe aber die Möglichkeit, dass es sich bei der Meldung um eine Fälschung handelt.

Laut databreaches.net aber passen die veröffentlichten Daten zu den Fotos, die Militarysingles.com auf seiner Website zeigte. Allerdings liefert die Bilderschau derzeit nur noch eine Fehlermeldung.

Zudem hat LulzsecReborn auf die Zweifel reagiert und zum Beweis einen Link zu einer Seite auf Militarysingles.com veröffentlicht, die einen Gruß von Lulzsec enthält.


eye home zur Startseite
crack_monkey 28. Mär 2012

Also ich bekomme ehr bei deiner Art das kalte Kotzen als bei solchen Gruppen wie die...

Charles Marlow 28. Mär 2012

Sorry, aber entweder ist das die nächste Nebelkerze von der Gegenseite oder ein paar...

frittenpiekse 27. Mär 2012

Ist zwar OT, aber du hast eine extrem beschränkte Sichtweise, sorry. Musste mal gesagt...

Affenkind 27. Mär 2012

Stimme ich absolut zu.

dabbes 27. Mär 2012

Suchmaske: Kampfeslustig Macht jeden Fronteinsatz mit Fette Hinterbliebenenrente



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 2,49€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  2. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  3. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  4. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  5. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  6. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  7. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  8. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  9. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest

  10. Star Wars Lego im Test

    Das Erwachen der Lustigkeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Verdammt!

    Ebola | 21:10

  2. Re: Schade

    Köln | 21:09

  3. Re: "Warpantrieb"

    Niaxa | 21:06

  4. Re: Wieso nicht LZMA2?

    burzum | 21:04

  5. Re: Android vs BlackberryOS

    Kabbone | 21:04


  1. 19:06

  2. 18:38

  3. 17:19

  4. 16:19

  5. 16:04

  6. 15:58

  7. 15:21

  8. 14:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel