Das iPhone als Geldautomat
Das iPhone als Geldautomat (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Mikrokredite iPhones könnten Geldautomaten werden

Apple hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der ein Alltagsproblem innovativ lösen könnte. Mit einem iPhone, einer App und einem iTunes-Konto bewaffnet, könnte überall ohne Geldautomat Bargeld abgehoben werden. Andere Nutzer in der Nähe übernehmen die Rolle des Automaten.

Anzeige

Würde Apples Idee aus dem Patentantrag 20130031009 umgesetzt, hätten iPhone-Besitzer unterwegs ein Problem weniger: Die Frage nach dem nächsten Geldautomaten würde sich nicht mehr so häufig stellen. Andere iPhone-Benutzer würden dann als potenzielle Geldverleiher fungieren.

  • Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Patentantrag 20130031009 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Das vorgeschlagene Mikro-Bankensystem sieht vor, dass jeder, der etwas Bargeld benötigt, den gewünschten Betrag und den gewünschten Aktionsradius in eine App eingibt. Andere Teilnehmer in der Nähe erhalten die Kreditanfrage automatisch und können den Zuschlag erteilen. Sie werden dann per GPS und über die iOS-Kartenanwendung zum Kreditnehmer geführt und zahlen ihn mit ihrem Bargeld aus. Sie erhalten die gleiche Summe über ihr Konto wieder gutgeschrieben, sobald der Kreditnehmer den Erhalt quittiert.

iTunes als Bank

Als Transaktionsbasis bietet sich hier iTunes an, auch wenn Apple das nicht explizit in seinem Patentantrag erwähnt. Da die iTunes-Konten in der Regel mit dem Bank- oder Kreditkartenkonto des Benutzers verknüpft sind, wären Geldtransfers technisch leicht zu realisieren.

Das iTunes-Konto des Kreditnehmers würde nach der Transaktion um diesen Betrag und eine kleine Servicepauschale belastet. Diese Gebühr könnte sich Apple mit dem Mikrokreditgeber teilen, damit dieser einen Anreiz zur Teilnahme hat.

Apple hatte den Patentantrag schon Mitte 2011 eingereicht. Er wurde erst Ende Januar 2013 veröffentlicht. Ein Patentantrag bedeutet allerdings nicht, dass daraus auch ein konkretes Produkt oder eine Dienstleistung entstehen muss.


Llame 04. Feb 2013

Da erscheint mir der klassische Taschendiebstahl als wesentlich schlauer und...

war10ck 04. Feb 2013

Also für Drogen und Alkohol würde ich ja noch 1¤ spenden, aber bei Äpfeln hört der Spaß auf.

Netspy 03. Feb 2013

Gut, dass du schon das Teufelszeug Bankautomat ansprichst. Das nutzt ja auch niemand...

Th3Dan 03. Feb 2013

Das ist ja noch gar nichts. Bald bestimmt Apple, mit wie viel Geld ihr durch die Gegend...

Th3Dan 03. Feb 2013

Apple hat im aktuellen iPhone kein NFC, wo es Konkurrenten bereits seit einem halben...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Enterprise Architect (m/w)
    Daimler AG, Fellbach
  2. Softwareentwickler (m/w) für Logistik-Projekte
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz
  3. Software-Entwickler (m/w)
    NORD/LB Asset Management AG, Hannover
  4. Supportmitarbeiter (m/w)
    ekz.bibliotheksservice GmbH, Reutlingen bei Stuttgart / Tübingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELL-TOPSELLER: Star Trek DVD - Next Generation/Complete Box [Blu-ray]
    145,56€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.04.
  2. AKTIONSPREIS: Transcendence [Blu-ray]
    8,99€
  3. NUR FÜR KURZE ZEIT: PlayStation 4 + The Last of Us Remastered + 2 Controller + Cam
    449,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  2. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  3. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  4. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  5. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  6. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  7. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  8. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  9. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  10. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Verschlüsselung: Neue Angriffe auf RC4
Verschlüsselung
Neue Angriffe auf RC4
  1. Netzverschlüsselung Mythen über HTTPS
  2. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  3. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus

Displayport über USB-C: Huckepack-Angriff auf HDMI
Displayport über USB-C
Huckepack-Angriff auf HDMI

In eigener Sache: Golem pur - eine erste Bilanz
In eigener Sache
Golem pur - eine erste Bilanz
  1. Internet im Flugzeug Gogo benutzt gefälschte SSL-Zertifikate für Youtube
  2. Golem.de 2014 Ein Blick in unsere Zahlen
  3. In eigener Sache Schöne Feiertage!

    •  / 
    Zum Artikel