Outlook.com
Outlook.com (Bild: Screenshot Golem.de)

Migration Hotmail existiert nicht mehr

Microsoft hat 150 PByte E-Mails von Hotmail nach Outlook.com migriert und den Webmaildienst geschlossen. Outlook.com hat damit 400 Millionen Nutzer und ist auf 1 Milliarde vorbereitet.

Anzeige

Microsoft hat die Migration von Hotmail zu Outlook.com abgeschlossen. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Damit hört der Webmaildienst, den Microsoft im Jahr 1997 für 500 Millionen US-Dollar gekauft hat, auf zu existieren. Wer "Hotmail" in eine Suchmaschine eingibt, wird zu Outlook.com geleitet. Die Nutzer können aber ihre Hotmail-Adresse behalten, auch der werbefreie Hotmail-Plus-Account wird von Outlook.com übernommen.

  • Der neue Look
  • Das alte Hotmail
Der neue Look

Microsoft hatte hunderte Millionen E-Mail-Konten und rund 150 PBytes E-Mails-Daten in sechs Wochen migriert.

Der Softwarekonzern hatte den Webmaildienst jahrelang nicht beworben und startete den Relaunch im Sommer 2010. Die Zahl der aktiven Outlook.com-Nutzer sei damit auf über 400 Millionen gestiegen, so Dick Craddock, Group Program Manager bei Outlook.com. Eine massive Zunahme ist das nicht: Microsoft hatte für seinen Dienst nach eigenen Angaben im Mai 2010 rund 360 Millionen Nutzer. Ziel sei es, eine Skalierung bis über eine Milliarde Nutzer zu bieten, erklärte Craddock.

Als neue Funktionen kommen ein vereinfachter SMTP-Versand für verschiedene E-Mail-Adressen und eine erweiterte Integration des Cloud-Dienstes Skydrive hinzu. Weitere Neuerungen seien in Vorbereitung, sagte Craddock.

Nutzer können zudem direkt über die Internetseite Skype Telefonate führen. Zur Jahresmitte soll die weltweite Skype-Einbindung abgeschlossen sein. Um den Dienst nutzen zu können, müssen Nutzer ihr bestehendes Skype-Konto mit ihrem Outlook-Konto zusammenführen oder ein neues erstellen. Die Skype-Kontakte werden dann in das Outlook-Adressbuch übernommen. Zudem ist ein Browser-Plugin nötig, das für den Internet Explorer, Chrome und Firefox erhältlich ist.


Felix_Keyway 10. Mai 2013

Skype für Outlook.com kommt in den nächsten Wochen ;) .

Endwickler 08. Mai 2013

"capable of scaling to over a billion active customers" beschreibt meinem Verständnis...

Himmerlarschund... 06. Mai 2013

Wichtig ist nicht, wofür es gedacht ist, sondern was damit geht. Und das geht ganz...

Airblader 04. Mai 2013

und zwar dazu, eine solch enorme Datenmenge scheinbar problemlos migriert zu...

Surtalnar 03. Mai 2013

Ja, das geht. Du musst nur die aktuelle Skype-Version herunterladen, dort loggst du dich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiterin / Leiter des Fachbereichs Service-Management
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  3. Software-Entwickler Backend (m/w)
    AGNITAS AG, München
  4. Webdesigner / -entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€
  2. TIPP: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel