Skype ersetzt Windows Live Messenger.
Skype ersetzt Windows Live Messenger. (Bild: Skype)

Microsoft Windows Live Messenger wird am 15. März 2013 abgeschaltet

Der Windows Live Messenger wird am 15. März 2013 abgeschaltet, wie Microsoft den Nutzern des Dienstes mitteilt. Bereits im November 2012 kündigte Microsoft an, den Windows Live Messenger mit Skype zu vereinigen.

Anzeige

Am 15. März 2013 werden alle Nutzer des Windows Live Messengers auf Skype umgestellt und Windows Live Messenger wird abgeschaltet, teilt Microsoft den Nutzern des Dienstes in einer E-Mail mit. Microsoft hatte den Kauf von Skype 2011 abgeschlossen und im November 2012 offiziell die Umstellung der Nutzer des Windows Live Messengers auf Skype angekündigt.

Nutzer des Windows Live Messengers werden bis zum 15. März 2013 mit einem Banner aufgefordert, sich die Skype-Software herunterzuladen. Sie können sich darin direkt mit ihrem Microsoft-Account anmelden, also den gleichen Zugangsdaten wie für den Windows Live Messenger. Die Kontakte werden automatisch übernommen und erscheinen dann in Skype. Nach dem 15. März 2013 wird es nicht mehr möglich sein, sich beim Windows Live Messenger anzumelden, erklärt Microsoft in der unter anderem von The Next Web veröffentlichten E-Mail.

Ganz abgeschaltet wird der Windows Live Messenger allerdings nicht, denn es gibt eine Ausnahme: In China wird die Plattform weiterhin angeboten, denn hier wird Skype von der Firma TOM betrieben, die eine angepasste Skype-Version anbietet, unter anderem um den chinesischen Zensurvorschriften zu entsprechen.


DirkMoser 02. Mai 2013

tatsächl war heute das 1. mal, daß ich mich nichtmehr im msg anmelden konnte, vor 1 o. 2...

redbullface 09. Jan 2013

Endlich auch unter GNU/Linux problemlos mit meinen Kontakten Webcam führen. Das geht mit...

tunnelblick 09. Jan 2013

wie? icq tut bei mir seit ewigkeiten eh und je. ich nutzte es bereits, bevor es den msn...

tribal-sunrise 09. Jan 2013

Danke - bei mir hat er nur genau 1mal gefragt ob ich sicher bin und das war es anscheind

matok 09. Jan 2013

Nein, tut wirklich nicht mehr weh. Habe mich jetzt auch dazu durchgerungen, ICQ...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Integration Consultant (m/w)
    SimCorp Central Europe, Bad Homburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    ADMEDES Schuessler GmbH, Pforzheim
  3. Softwareentwickler/in
    HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  4. Integration Tester (m/w) (Divison Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€
  2. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  3. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel