Windows Blue erlaubt offenbar eine 50-Prozent-Aufteilung des Bildschirms.
Windows Blue erlaubt offenbar eine 50-Prozent-Aufteilung des Bildschirms. (Bild: Winforum.eu)

Microsoft Windows Blue soll zu Windows 8.1 werden

Mary Jo Foley, Paul Thurrott und Rafael Rivera berichten jeweils davon, den fertigen Namen von Windows Blue zu kennen. Aller Voraussicht nach wird Microsofts nächstes Betriebssystem Windows 8.1 heißen.

Anzeige

Microsoft werde sein kommendes Betriebssystem Windows 8.1 nennen, das berichtet unter anderem Mary Jo Foley unter Berufung auf eine eigene Quelle. Rafael Rivera und Paul Thurrott, die beide ebenfalls gut über Windows-Entwicklungen informiert sind, bestätigen dies und zeigen einen Screenshot einer Windows 8.1 Pro Preview. Einen ähnlichen Screenshot gibt es von einem Twitter-Nutzer. Die Änderung kam offenbar mit dem Build 9375, der etwas neuer ist als der erste Leak mit der Build-Nummer 9364.

Von Microsoft gibt es dazu noch keine Informationen. Die werden allgemein erst zu Build Windows Ende Juni 2013 erwartet. Dann könnte es auch eine erste offizielle Vorschau geben.

Windows 8.1 ist mehr als ein Service Pack, da sich neue Funktionen bereits in den jetzigen Builds zeigen. Eine komplett neue Version ist es aber auch nicht, auch wenn sich die interne Versionsnummer mit Windows 6.3 meldet. Windows 9 dürfte damit als Produktname ausgeschlossen sein. Microsoft hat diesen Weg in der Vergangenheit eher nicht genommen. Vergleichbar ist allenfalls die Entwicklung von Windows 98 und die Second Edition, die damals anschließend vermarktet wurde.


w8.11sehrgut 18. Apr 2014

Ihr lieben Leute, nach meinem Dafürhalten versteckt W8.11, aber auch schon W8.1 seine...

Dome-14 31. Mai 2013

Sry, aber ihr seit einfach nur zu Faul um euch mal auf dass neue OS einzulassen, dann...

enolive 30. Apr 2013

vllt ist das mittlerweile vollkommen obsolet, aber der Hauptgrund für mich, auf Mac OSX...

mystacor 15. Apr 2013

PS: Windows-Taste + X bestes Feature ever!!

PaytimeAT 07. Apr 2013

Man kauft ja auch keine Software sondern nur das Nutzungsrecht :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  2. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  3. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  4. Softwareentwickler/-in
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel