Abo
  • Services:
Anzeige
Verschachtelte Virtualisierung in Windows 10
Verschachtelte Virtualisierung in Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft: Windows 10 erhält verschachtelte Virtualisierung

Virtualisierung innerhalb einer virtuellen Maschine: Das wird in Windows 10 integriert. In der aktuellen Vorabversion von Windows 10 ist verschachtelte Virtualisierung bereits in Grundzügen möglich.

Anzeige

Mit Windows 10 wird es möglich sein, in einer virtualisierten Windows-Version eine weitere virtuelle Maschine mit einem anderen Betriebssystem zu verwenden. Die Funktion ist etwas versteckt im aktuellen Insider-Build 10565 von Windows 10 enthalten, darauf weist Microsoft erst nach dem Erscheinen der neuen Build-Version in einem separaten Blog-Posting hin.

Noch befinden sich die Funktionen für die verschachtelte Virtualisierung (Nested Virtualization) im Anfangsstadium, so dass vieles noch nicht wie vorgesehen funktioniert. Vor allem müssen eine Reihe spezieller Bedingungen erfüllt werden, damit die Funktion genutzt werden kann.

Aktuelles Hyper-V ist Pflicht

So läuft die verschachtelte Virtualisierung vorerst ausschließlich mit Hyper-V, später sollen aber auch andere Virtualisierungslösungen unterstützt werden. Hyper-V muss derzeit in der aktuellen Version vorliegen, ältere werden nicht unterstützt. Auch ist der Einsatz mit Windows Server 2012R2 oder einem älteren Windows-10-Build nicht möglich, nur der Build 10565 verträgt sich damit.

Die Funktion Dynamic Memory darf nicht aktiviert sein, ansonsten kann die virtuelle Maschine nicht hochfahren. Auch das Sichern und Wiederherstellen, das Anlegen von Checkpoints sowie die Live-Migration stehen bislang nicht zur Verfügung. Die jetzige Fassung setzt Intels Virtualisierungstechnik VT-x voraus, prinzipiell soll später aber auch die Variante AMD-V unterstützt werden.

Für die Bereitstellung der Netzwerkfunktionen im Gastsystem muss MAC-Spoofing eingeschaltet sein und die Sicherheitsfunktion Virtualization Based Security (VBS) muss deaktiviert werden, damit das Gastsystem die Virtualisierungserweiterungen verwenden kann.

Noch nicht für Produktiveinsatz geeignet

Aufgrund der genannten Beschränkungen rät Microsoft ausdrücklich vom Einsatz in Produktivumgebungen ab. Microsoft erläutert im zugehörigen Blog-Posting Schritt für Schritt, wie sich die verschachtelte Virtualisierung in Windows Build 10565 aktivieren und verwenden lässt.

Microsoft hat bisher keinen Zeitplan genannt, ab wann die verschachtelte Virtualisierung final zur Verfügung stehen wird.


eye home zur Startseite
mushroomer 16. Okt 2015

Das Tool ist mitterweile relativ gut nutzbar. Immerhin kann man u.a. echte Cisco Router...

mushroomer 16. Okt 2015

Oho, eine versteckte Anspielung auf die Effizient von pow auf die Virtualisierung...

VirtuellerForum... 16. Okt 2015

Hyper-V ist immer eng mit dem darunter liegenden Windows verzahnt. Will heißen: wenn Du...

VirtuellerForum... 16. Okt 2015

Was ändert sich denn Deiner Meinung nach beim API-Aufruf mit und ohne Nested...

DerVorhangZuUnd... 16. Okt 2015

Ups... aehmm.... tja... Ok... hmm... vorab... hmm... was sag ich da jetzt.... 42!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin, Darmstadt
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  4. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Wechsel zu VP9

    Youtube spielt keine 4K-Videos in Safari ab

  2. Steadicam Volt

    Steadicam-Halterung für die Hosentasche

  3. Eingefrorene Macs

    Apple aktualisiert Sicherheitsupdate

  4. Android Wear 2.0

    Erste neue Smartwatches kommen von LG

  5. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  6. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  7. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  8. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  9. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  10. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

  1. Re: Hab ich was verpasst?

    thecrew | 09:08

  2. Re: How about a nice game of chess?

    Trollversteher | 09:06

  3. Re: verwicklungsfreie Kamerafahren

    ml (golem.de) | 09:04

  4. Re: Und die Justiz wird übergangen!

    mcmrc1 | 09:04

  5. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    Trollversteher | 09:04


  1. 08:59

  2. 08:44

  3. 08:21

  4. 08:18

  5. 06:01

  6. 22:50

  7. 19:05

  8. 17:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel