Abo
  • Services:
Anzeige
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen (Bild: Shannon Stapleto/Reuters)

Microsoft: Windows 10 erhält umfangreiches Update

Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen (Bild: Shannon Stapleto/Reuters)

Microsoft hat ein umfangreiches Update für Windows 10 veröffentlicht - abseits der Insider Builds. Mit der aktuellen Version werden viele lästige Fehler korrigiert und Microsoft reicht bislang vermisste Informationen zu den Windows-10-Versionen nach.

Die aktuelle Version von Windows 10 trägt jetzt die Build-Nummer 10586.104. Mit dem aktuellen Update werden mehrere Fehler in Windows 10 beseitigt und Microsoft reagiert auf den Wunsch der Anwender nach besseren Informationen zu den jeweiligen Windows-10-Builds: Dafür wurde eine spezielle Update-Seite gestartet.

Anzeige

Fehlerkorrekturen bei der Installation

Das aktuelle Build soll die Nutzung von Windows 10 allgemein angenehmer machen. So wird eine Reihe von Fehlern korrigiert, die bei der Installation oder der Aktualisierung von Windows 10 auftreten können. Das verspricht weniger Probleme beim Wechsel etwa von Windows 7 oder Windows 8.1 auf die aktuelle Version.

Zudem wurde im Edge-Browser ein Sicherheitsproblem bei aktiviertem Privatmodus beseitigt: Der Browser hatte besuchte Webseitenadressen im Cache behalten, obwohl diese eigentlich in diesem Modus nicht gespeichert werden dürfen. Mögliche Fehler bei der Anmeldung an einem Windows-10-System sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Bisher konnte es zu Schwierigkeiten kommen, wenn Apps aus dem Windows Store installiert wurden, während zur gleichen Zeit Aktualisierungen über Windows Update vorgenommen wurden - das soll jetzt kein Problem mehr sein. Neu hinzugefügte Musik wird in Groove Music nicht mehr länger verzögert angezeigt, sondern erscheint jetzt unmittelbar.

Microsoft informiert besser über Veränderungen

Fehlerkorrekturen gibt es auch für die Windows-10-Oberfläche samt Taskleiste, den Internet Explorer und den Edge-Browser. Darüber hinaus werden mit dem neuen Build eine Reihe von Sicherheitsverbesserungen vorgenommen, etwa im Windows Kernel, im Internet Explorer, im Edge Browser und in weiteren Windows-Komponenten.

Mit dem aktuellen Build beginnt Microsoft damit, Changelogs zu veröffentlichen. Die Changelogs beschreiben die Veränderungen, die das jeweilige Windows-10-Build bringt. Nach Aussage von Microsoft wurde eine solche Übersicht von vielen Anwendern gewünscht. Dazu hat Microsoft die spezielle Webseite Windows 10 Update History bereitgestellt, auf der grob die jeweiligen Veränderungen genannt werden.


eye home zur Startseite
triplekiller 24. Feb 2016

Eben auf Build 14271 geupdated. PDFs werden immernoch mit SumatraPDF geöffnet. Find ich...

Proctrap 13. Feb 2016

Es gibt einen Unterschied zwischen Feature Complete & so, dass ein DRÄNGELN wenn nicht...

M.Kessel 12. Feb 2016

US Unternehmen sind nicht mehr vertrauenswürdig, weil sie per Gesetz verpflichtet wurden...

Lala Satalin... 12. Feb 2016

Kernaussage ist, dass die Programme, die Ausreißer sind, sich nicht an die Konventionen...

Lala Satalin... 11. Feb 2016

Das geht ja noch, da ist noch genug Luft nach oben. Windows 7 hingegen kann man heute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. über Robert Half Technology, München
  3. DYNAMIC ENGINEERING GMBH, München
  4. EVI Audio GmbH, Straubing


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,00€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: [Hier Beleidigung einfügen]

    FreiGeistler | 15:50

  2. wonach die so rufen ...

    neocron | 15:49

  3. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den...

    teddybums | 15:49

  4. Das ist richtig...

    Der schwarze... | 15:48

  5. Re: Ja und???

    Ach | 15:45


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel