Abo
  • Services:
Anzeige
Das Surface Pro 3 von Microsoft
Das Surface Pro 3 von Microsoft (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft-Tablet: Hitzeprobleme beim Surface Pro 3 mit Core i7

Ein seltsamer Effekt plagt einige Nutzer des schnellsten Surface Pro 3. Auch ohne extreme Rechenlasten schaltet sich das Tablet mit einem Thermometersymbol auf dem Bildschirm ab. Inzwischen steht Windows 8 im Verdacht, der Auslöser zu sein. Microsoft will ein Update bereitstellen und hat den Fehler anerkannt.

Anzeige

Was aussieht wie eine Supportseite in den Microsoftforen, ist in Wirklichkeit der sorgfältig formatierte Post eines enttäuschten Nutzers des Surface Pro 3. Der Mann namens Jarem hat das Tablet bereits dreimal umgetauscht, und jedes Gerät zeigt bei ihm dasselbe Problem: Schon nach kurzer Nutzung wird der Lüfter extrem laut, dann erscheint ein Thermometer auf dem Display, und das Tablet schaltet sich ab. Auch einige Dutzend andere Nutzer berichten von diesem Effekt, bei allen ist die schnellste von Microsoft angebotene CPU verbaut, der Core i7-4650U.

Dass dieser Prozessor, dessen TDP Intel mit 15 Watt angibt, möglicherweise für das 9,2 Millimeter dünne Tablet überdimensioniert ist, fiel auch im Test von Golem.de auf. Der Chip erwärmte sich bis zu 70 Grad, die Rückseite des Geräts war mit 50 Grad unangenehm warm. Abgeschaltet hat sich unser Muster nicht, es war aber auch nur der Core i5-4300U verbaut. Dessen TDP beträgt wie beim Core i7 15 Watt, erfahrungsgemäß nehmen schnellere Prozessoren derselben Serie mit gleicher TDP aber durchaus mehr Leistung auf.

In mehreren Hunderten Posts im Microsoftforum können die betroffenen Anwender keine eindeutige Ursache für das Problem ausmachen. Es scheinen mehrere Produktionschargen betroffen zu sein, ebenso tritt der Effekt mit einer Vielzahl von Anwendungen auf. Manche Anwender berichten, dass dafür nicht einmal ein Spiel nötig ist, schon manche Webseiten mit vielen bewegten Inhalten sollen mindestens für die volle Lüfterdrehzahl ausreichen.

Möglicherweise handelt es sich nicht um einen Produktionsfehler bei der Hardware, sondern um einige Windows-Tasks, die ständig eine hohe CPU-Last erzeugen. Das legt zumindest ein Post eines anderen Nutzers namens STep_001 nahe, der das "Windows Installer Module" und den "Windows Installer Module Worker" verantwortlich macht. Werden diese im Task-Manager von Hand beendet, reduziert sich die Prozessorlast. Warum gerade diese Tasks auf dem Surface Pro 3 häufig viel Rechenleistung benötigen sollen, ist noch unklar.

Eine konkrete Antwort von Microsoft gibt es auch noch nicht, die Moderatoren im Forum bemühen sich aber, möglichst viele Details zusammenzutragen. Den Meldungen der Nutzer zufolge werden betroffene Geräte auch unkompliziert ausgetauscht. Bei einigen Anwendern treten die Effekte aber auch mit einem neuen Tablet immer wieder auf.

Nachtrag vom 26. August 2014, 23:10 Uhr

Der US-Site WindowsITPro liegt eine erste Stellungnahme von Microsoft vor. Demnach ist der Auslöser der Probleme gefunden, ein baldiges Update, dessen Form noch nicht bekannt ist, soll den Fehler beheben. Microsoft beschreibt die Effekte allerdings etwas anders als die Nutzer in den Supportforen: Nur bei einem Neustart sollen die Geräte fälschlicherweise das Thermometer-Symbol anzeigen, und dann erneut starten. Wenn das Surface Pro 3 einmal läuft, soll das Problem nicht auftreten. Betroffen sei außerdem laut Microsoft nur eine sehr kleine Anzahl von Geräten, das Unternehmen nennt dafür aber ausdrücklich nur die Versionen mit der Core-i7-CPU.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 02. Sep 2014

Ich glaube, Du hast noch nie für einen Dienstleister/Hersteller gearbeitet. Das Marketing...

Bankai 29. Aug 2014

Tja, was soll ich sagen, ich habe jetzt genau das besagte Surface 3 mit Windows 8 und...

George99 27. Aug 2014

Nicht, wenn du maximalen Stress für die CPU erzeugen möchtest. Um alle Einheiten eines...

HansiHinterseher 27. Aug 2014

Ich hatte ja geschrieben, die meisten Apps, weil sie in .NET (C# etc.) implementiert...

gaym0r 27. Aug 2014

OK. Und ist das W500 ein Tablet, Smartphone oder Ultrabook? Ich helf dir: Nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  2. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  3. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  2. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  3. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  4. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  5. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  6. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  7. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  8. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  9. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  10. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: schade ...

    Jesper | 18:23

  2. Re: omfgwtfrly?

    DetlevCM | 18:22

  3. Re: Der Bug betraf nicht Ubuntu sondern Windows.

    unbuntu | 18:22

  4. Viel zu späte Einsicht und trotzdem keine Lösung

    Hatuja | 18:20

  5. Re: Dünne Schicht auf einer normalen Brille...

    Zuryan | 18:19


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel