Abo
  • Services:
Anzeige
Surface Studio
Surface Studio (Bild: Microsoft)

Microsoft: Surface Studio ist ein flotter All-in-One mit tollem Display

Surface Studio
Surface Studio (Bild: Microsoft)

Microsoft hat mit dem Surface Studio den ersten All-in-One-PC des Unternehmens angekündigt. Das System besteht aus einem besonders dünnen, sehr hochauflösenden Display mit der Hardware im Fuß.

Er heißt Surface Studio: Microsoft hat die bisher für Convertibles wie das Surface Book und Tablets wie das Surface Pro 4 bekannte Reihe um einen All-in-One-Rechner (AiO) erweitert. Das System basiert auf einem 28-Zoll-Bildschirm, der laut Microsoft der dünnste der Welt sei - er ist 12,5 mm flach und unterstützt Touch-Funktionen.

Anzeige

Wie bei den anderen Surface-Geräten weist das Display ein 3:2-Seitenverhältnis auf, die Pixeldichte liegt ausgehend von 13,5 Millionen bei 192 ppi. Folgerichtig beträgt die Auflösung extrem hohe 4.500 x 3.000 Pixel. Per Touch-Druck im Action Center können Nutzer zwischen dem sRGB und dem DCI-P3-Farbraum umschalten, welcher in etwa Adobe-RGB entspricht. Microsoft gab an, dass das Surface Studio farbkalibriert ausgeliefert wird.

Die Hardware im Fuß wird von einem 270-Watt-Netzteil versorgt: Darin steckt bis zu einem nicht näher erläuterten Core i7 mit vier Kernen, bis zu einer Geforce GTX 980M und bis zu 32 GByte DDR4-Arbeitsspeicher sowie eine SSHD mit bis zu 2 TByte Kapazität. Drei Lüfter und mehrere Heatpipes kühlen die Komponenten.

An der Rückseite sitzen ein Mini-Displayport, Klinke, ein SD-Kartenleser, Gigabit-Ethernet und vier USB-3.0-Ports. Was fehlt, ist USB 3.1 oder Thunderbolt 3 per USB Typ C. Oberhalb des Bildschirms befinden sich ein Mikrofon-Array und mehrere Kameras, denn Cortana und Windows Hello werden wenig überraschend unterstützt. Ton gibt der Surface Studio mittels 2.1-Lautsprechern aus.

Die Haltarme ermöglichen es, das Display des Surface Studio nahezu beliebig zu neigen und zu kippen, etwa nahe plan, um per Surface Pen darauf zu arbeiten. Ein neues Zubehör ist der Surface Dial, eine Art Drehknopf, mit dem durch Dokumente gescrollt, in Fotos gezoomt oder die Tintenfarbe ausgewählt werden kann. Der Surface Dial funktioniert auf dem Tisch und als Eingabegerät auf dem Display.

Vorbestellbar ist das Surface Studio ab 26. Oktober 2016, ausgeliefert wird es in begrenzter Stückzahl ab Mitte Dezember. Der Preis inklusive Maus und Tastatur, Surface Dial sowie Surface Pen startet bei 3.000 US-Dollar für einen Core i5 mit 8 GByte RAM, eine Geforce GTX 965M und einer 1-TByte-SSHD.


eye home zur Startseite
FaLLoC 31. Okt 2016

Das Gerät hätte ich gerne als Monitor/Tabletkombination ohne verbauten Rechner Meine...

Themenstart

ve2000 28. Okt 2016

Schaun mer mal, wenn Unity8 tatsächlich irgendwann mal released wird... Wobei ich...

Themenstart

Trollversteher 28. Okt 2016

Bei der reinen, puren Texteingabe oder in der shell bestimmt, bei allem was eine Gui mit...

Themenstart

Pjörn 28. Okt 2016

Nennt man 3D Modeling mit nur einer CPU nicht eigentlich Rendern?^^

Themenstart

nuklearfire2010 27. Okt 2016

Seit Jobs Tot schaft es Microsoft deutlich besser neues zu bringen bzw altes im neuen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Zentrum für Informationstechnologie ZIT, Freiburg im Breisgau
  3. Holz-Henkel GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. SIGNAL IDUNA Gruppe, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  2. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  3. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  4. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  5. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  6. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  7. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  8. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  9. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  10. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

  1. Re: Die tauschen jedes 6s ...

    Nasreddin | 15:26

  2. Re: Auto Verriegelung - was uns morgen umbringt

    mightymike1978 | 15:26

  3. Re: Weitwinkel Video.

    Der Spatz | 15:24

  4. nextcloud mit php7

    rohrkrepierer | 15:23

  5. Re: bei der Bahn "in den Laden" gehen kostet 10...

    My1 | 15:23


  1. 15:00

  2. 14:14

  3. 13:52

  4. 12:01

  5. 11:41

  6. 10:49

  7. 10:33

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel