Surface Pro
Surface Pro (Bild: Microsoft)

Microsoft Surface Pro Schwerpunkt auf Leistung und Gewicht

Viele Tests des neuen Microsoft-Tablets Surface Pro kritisieren die Akkulaufzeit, die sich auf ungefähr vier Stunden beschränkt. Das ist laut Microsoft der Leistungsfähigkeit und dem Design des Geräts geschuldet.

Anzeige

Die Tester des Wall Street Journals, Techcrunch, The Verge, Engadget und Ars Technica, sind sich in zwei Punkten einig: Das neue Tablet Surface Pro von Microsoft ist recht schnell und sein Akku nur wenig leistungsfähig. Aus den Tests geht hervor, dass es zwischen drei und vier Stunden mit einer Akkuladung läuft.

Das Gerät arbeitet mit einem i5-Prozessor von Intel und Windows 8 als Betriebssystem. Wie lange das Tablet im Einzelfall läuft, hängt im Wesentlichen von den genutzten Anwendungen und den Hardwareeinstellungen für die Helligkeit und den Funkschnittstellen ab. Für knapp 1.000 US-Dollar für die 128-GByte-Version hätte man ein längeres Stromkabel erwarten können, schreibt Techcrunch süffisant. Das Kabel sei nur 1,2 Meter lang.

Panos Panay, Microsofts Chef für die Surface-Geräte, stand auf Reddit Rede und Antwort zum Surface Pro. Er verteidigte die Designentscheidung von Microsoft. Das Tablet nutze die Leistung des Intel-Prozessors voll aus. Microsoft wollte das beste Notebook in seiner Klasse entwickeln und es in Form eines Tablets anbieten. Im Vergleich zum Notebook Macbook Air sähe man, dass das Surface Pro bezogen auf das Verhältnis von Laufzeit und Größe des Akkus besser abschneide.

Apples Macbook Air, das ebenfalls mit einem i5-Prozessor (Ivy Bridge) von Intel läuft, kommt in der 11-Zoll-Version nach einem Test von Anandtech auf eine Laufzeit von 1,85 bis 5 Stunden.

Microsoft habe beim Surface einen kleinen Akku verwendet, um das Gerät dünn zu halten, so Panay. Das Surface Pro wiegt etwa 900 Gramm und ist mit einem 10,6 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet. Das Macbook Air mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm wiegt 1,08 kg.

Hinsichtlich des recht geringen Speicherplatzes von 23 GByte, der beim 64-GByte-Modell für eigene Daten übrig bleibt, bemerkte Panay, dass die Geräte, die in den Verkauf gelangen, 6 bis 7 GByte mehr Platz bieten. Auf den rund 30 GByte könnten viele Anwendungen und Spiele installiert werden. Außerdem können die Tablets über Speicherkarten, USB 3.0 und den Cloud-Speicher Skydrive auf mehr Speicher zugreifen. Wer jedoch mehr Daten im Tablet transportieren wolle, sei mit dem 128-GByte-Modell vielleicht besser beraten, so Panay.


cgimda 10. Feb 2013

Für einen vernünftigen Hauptrechner, mit denen man aktuelle Spiele mit hohen Details...

ten-th 10. Feb 2013

Die Akkulaufzeit jedes Tablets ist schlecht - ob 4 oder 10 Stunden. Bei intensiver...

gast0883 09. Feb 2013

lol

Coeus 09. Feb 2013

Es wird immer wieder von einem schwachen akku geredet, der akku vom Surface pro ist aber...

redmord 09. Feb 2013

Was heißt reparieren? Recovery-Partitionen gibt es aus einem guten Grund. Wenn du mal in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Testmanager (m/w) für die Systemintegration von Rekuperationssystemen
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Senior Data Architect Heating- and Building Systems (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  3. Account Manager / Teamkoordinator IT Service Management (m/w)
    TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Tales from the Borderlands: Witze statt Waffen
Test Tales from the Borderlands
Witze statt Waffen
  1. Spieldesign Kampf statt Chaos
  2. Swatting Bombendrohung bei Gearbox

Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. Republic of Gamers G20 Asus' Konsolen-PC mit der Ecke bietet Geforce GTX 980
  2. Staatstrojaner Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

    •  / 
    Zum Artikel