Surface Pro
Surface Pro (Bild: Microsoft)

Microsoft Surface Pro Schwerpunkt auf Leistung und Gewicht

Viele Tests des neuen Microsoft-Tablets Surface Pro kritisieren die Akkulaufzeit, die sich auf ungefähr vier Stunden beschränkt. Das ist laut Microsoft der Leistungsfähigkeit und dem Design des Geräts geschuldet.

Anzeige

Die Tester des Wall Street Journals, Techcrunch, The Verge, Engadget und Ars Technica, sind sich in zwei Punkten einig: Das neue Tablet Surface Pro von Microsoft ist recht schnell und sein Akku nur wenig leistungsfähig. Aus den Tests geht hervor, dass es zwischen drei und vier Stunden mit einer Akkuladung läuft.

Das Gerät arbeitet mit einem i5-Prozessor von Intel und Windows 8 als Betriebssystem. Wie lange das Tablet im Einzelfall läuft, hängt im Wesentlichen von den genutzten Anwendungen und den Hardwareeinstellungen für die Helligkeit und den Funkschnittstellen ab. Für knapp 1.000 US-Dollar für die 128-GByte-Version hätte man ein längeres Stromkabel erwarten können, schreibt Techcrunch süffisant. Das Kabel sei nur 1,2 Meter lang.

Panos Panay, Microsofts Chef für die Surface-Geräte, stand auf Reddit Rede und Antwort zum Surface Pro. Er verteidigte die Designentscheidung von Microsoft. Das Tablet nutze die Leistung des Intel-Prozessors voll aus. Microsoft wollte das beste Notebook in seiner Klasse entwickeln und es in Form eines Tablets anbieten. Im Vergleich zum Notebook Macbook Air sähe man, dass das Surface Pro bezogen auf das Verhältnis von Laufzeit und Größe des Akkus besser abschneide.

Apples Macbook Air, das ebenfalls mit einem i5-Prozessor (Ivy Bridge) von Intel läuft, kommt in der 11-Zoll-Version nach einem Test von Anandtech auf eine Laufzeit von 1,85 bis 5 Stunden.

Microsoft habe beim Surface einen kleinen Akku verwendet, um das Gerät dünn zu halten, so Panay. Das Surface Pro wiegt etwa 900 Gramm und ist mit einem 10,6 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet. Das Macbook Air mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm wiegt 1,08 kg.

Hinsichtlich des recht geringen Speicherplatzes von 23 GByte, der beim 64-GByte-Modell für eigene Daten übrig bleibt, bemerkte Panay, dass die Geräte, die in den Verkauf gelangen, 6 bis 7 GByte mehr Platz bieten. Auf den rund 30 GByte könnten viele Anwendungen und Spiele installiert werden. Außerdem können die Tablets über Speicherkarten, USB 3.0 und den Cloud-Speicher Skydrive auf mehr Speicher zugreifen. Wer jedoch mehr Daten im Tablet transportieren wolle, sei mit dem 128-GByte-Modell vielleicht besser beraten, so Panay.


cgimda 10. Feb 2013

Für einen vernünftigen Hauptrechner, mit denen man aktuelle Spiele mit hohen Details...

ten-th 10. Feb 2013

Die Akkulaufzeit jedes Tablets ist schlecht - ob 4 oder 10 Stunden. Bei intensiver...

gast0883 09. Feb 2013

lol

Coeus 09. Feb 2013

Es wird immer wieder von einem schwachen akku geredet, der akku vom Surface pro ist aber...

redmord 09. Feb 2013

Was heißt reparieren? Recovery-Partitionen gibt es aus einem guten Grund. Wenn du mal in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java
    CCV Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Mitarbeiter (m/w) IT-Fachfunktion International Projects
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Software-Entwickler (m/w)
    Sedo Treepoint GmbH, Mengerskirchen bei Limburg
  4. Software Verification Engineer (FSW Testing) (m/w)
    Magna Powertrain, Lannach (Österreich)

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€
  2. GRATIS: Theme Hospital
  3. Grim Fandango Remastered
    11,89€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Breitbandausbau

    "Wer Bauland will, fragt heute erst nach schnellem Internet"

  2. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  3. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  4. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  5. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  6. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  7. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  8. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  9. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  10. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

    •  / 
    Zum Artikel