Microsoft Skype nun auch für Windows Phone, aber nur im Vordergrund

Microsoft hat nun die Skype-Version für die Windows-Phone-Plattform fertiggestellt. Wie seitens der Firma schon vorher bekanntgegeben, fehlt Skype die Multitasking-Fähigkeit, die Umsetzungen auf andere Plattformen haben. Zum Erreichbarsein ist die App damit nicht geeignet.

Anzeige

Microsoft hat die finale Version 1.0 von Skype für Windows Phone freigegeben - deutlich später als die Umsetzungen für andere Plattformen wie etwa Android und iOS. Die ehemalige eBay-Tochter Skype ist bereits seit fast einem Jahr ein Teil des Microsoft-Konzerns. Damals bezahlte Microsoft rund 8,5 Milliarden US-Dollar für den VoIP-Anbieter. Doch trotz der vergangenen Zeit ist Skype für Windows-Phone-Smartphones nicht vergleichbar mit den Umsetzungen für andere Plattformen.

Trotz Skype in der Hosentasche nicht erreichbar

Die Anwendung funktioniert nämlich nur, wenn sie im Vordergrund ist. Steckt der Nutzer sein Windows-Phone-Smartphone in die Hosentasche, wird allerdings nicht automatisch in den Offlinestatus gewechselt. Skype für Windows Phone suggeriert dem Gegenüber, der Nutzer sei noch erreichbar. Verpasste Anrufe oder auch Anrufversuche bekommt ein Anwender von Microsofts Smartphone-Plattform nur mit, wenn er wieder in die Anwendung wechselt. Auch die Live-Kacheln werden nicht aktualisiert, um etwa verpasste Anrufe oder Chatnachrichten anzuzeigen.

Das bedeutet auch, dass der Anwender beim Skype-Telefonat nicht kurz in andere Anwendungen schauen darf, um dem Gegenüber etwa ein paar Notizen zu übermitteln, die aufgeschrieben wurden. Die Verbindung brach in unserem kurzen Test automatisch ab.

Mit der Windows-Phone-Version dauerhaft über Skype erreichbar zu sein, ist also nicht möglich. Sie reicht aber, um Kontakte anzurufen oder mit ihnen zu chatten. Ärgerlich ist, dass der Onlinestatus bei Windows-Phone-Anwendern weiter angezeigt wird, wenn diese längst nicht mehr erreichbar sind.

Wer Skype installieren möchte, findet die kostenlose App im Marketplace der Windows-Phone-Plattform. Skype setzt Windows Phone 7.5 alias Mango voraus. Eine der großen Neuerungen von Mango ist die Multitaskingfähigkeit des Systems, eine Funktion, die bei Skype derzeit noch komplett brachliegt.


ed_auf_crack 24. Apr 2012

wie echt oder? Ich habe bei meinen Pre3 keine Probleme

SoniX 24. Apr 2012

Letzten Endes ist sowieso WebOS allem überlegen *g Kann Multitasking inkl. Livevorschau...

Artikelhasser 23. Apr 2012

keinerlei Verzögerung. Nachrichten werden direkt versendet und kommen auch sofort an..

Schnickschnack 23. Apr 2012

Das Problem können auch die Provider sein. Keiner der Provider hat daran Interesse eine...

irgendwersonst 23. Apr 2012

Ich sehe das etwas zwiegespalten, zum Einen ist es natürlich doof wenn man nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Security Auditor (m/w) Payment Card Industry (PCI)
    TÜV SÜD Gruppe, Stuttgart, München, Hamburg oder Home-Office
  3. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Teamleiter (m/w) Software-Qualitätsdatenanaly- se
    Synatec GmbH, Stuttgart oder Dingolfing

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  2. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  3. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  4. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  5. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  6. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  7. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  8. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  9. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  10. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel