Abo
  • Services:
Anzeige
Quantum Break
Quantum Break (Bild: Microsoft)

Microsoft: Quantum Break muss Videos streamen

Quantum Break
Quantum Break (Bild: Microsoft)

Das Actionspiel Quantum Break befindet sich nur zum Teil auf der PC- oder Xbox-Festplatte des Nutzers. Die Filme muss der Nutzer streamen - und nur auf einem der beiden Systeme ist es offenbar möglich, die Daten vorab zu laden.

Das Actionspiel Quantum Break von Remedy Entertainment bietet neben den Ingame-Szenen auch Videoschnipsel - und die befinden sich nicht auf der Disc, sondern werden beim Anschauen ähnlich wie Netflix als Stream über das Netz geladen. Das hat einer der Entwickler im Gespräch mit Game Informer gesagt.

Anzeige

Nur auf der Xbox One sei es seinen Angaben zufolge möglich, die Filme vorab herunterzuladen und auf dem System abzuspeichern - etwa bei einer langsamen Internetverbindung. Bei der PC-Fassung sei das nicht vorgesehen, weil die Dateien in der 4K-Auflösung vorliegen würden, was nach Auffassung der Entwickler wohl zu viel für die Festplatte sei.

Ursache für die Entscheidung, generell vor allem auf Streaming zu setzen: Je nachdem, welche Entscheidungen der Spieler trifft, gebe es rund 40 Varianten in der Handlung und entsprechend viele Videodateien, was recht große Datenmengen ergibt. Den Platz auf der Disc habe das Team aber lieber für Animationen und andere Ingame-Daten verwenden wollen.

In Quantum Break geht es um Experimente mit Zeitreisen, bei denen etwas schiefgelaufen ist. Der Spieler steuert die Hauptfigur Jack Joyce, der die Zeit um sich herum kurz anhalten, sich währenddessen selbst aber weiter bewegen kann. Bei Präsentationen von den Entwicklern hat das Programm einen sehr vielversprechenden Eindruck hinterlassen, insbesondere die spektakuläre Grafik.

Quantum Break erscheint am 5. April 2016, Vorbesteller der Xbox-One-Ausgabe erhalten die Fassung für Windows 10 kostenlos. Wer sich für die nur im Windows Store verfügbare PC-Version interessiert, sollte die recht hohen Hardwareanforderungen beachten.


eye home zur Startseite
eXXogene 04. Mär 2016

Traurig das dein Textverständnis so schlecht ist, das du den Beitrag gar nicht...

M.Kessel 03. Mär 2016

Ist nicht schlimm, läuft sowieso nur auf Windows 10, dem größten Botnetz der Welt mit...

Dwalinn 03. Mär 2016

mMn müsste es so wie bei der XBO geregelt sein.... wobei natürlich immer das Problem...

Hotohori 02. Mär 2016

Ich werde es jedenfalls nicht unterstützen und das Spiel nicht kaufen, trotz vorhandenem...

Hotohori 02. Mär 2016

Puh, keine Ahnung, ich hatte das Spiel auch nicht so im Auge, da ich ursprünglich davon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  2. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn
  3. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Golem vergleicht Äpfel mit Birnen

    GeneralWest | 10:30

  2. Re: PC von der Stange vs Selbstbau

    lottikarotti | 10:29

  3. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    baumhausbewohner | 10:13

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Moe479 | 10:01

  5. Re: Daten-GAU

    Lagganmhouillin | 09:58


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel