Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Preise für Windows 10 stehen fest
Deutsche Preise für Windows 10 stehen fest (Bild: Microsoft)

Microsoft: Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

Deutsche Preise für Windows 10 stehen fest
Deutsche Preise für Windows 10 stehen fest (Bild: Microsoft)

Kurz vor der Markteinführung von Windows 10 hat Microsoft die deutschen Preise für das neue Betriebssystem genannt. Es kann auch auf USB-Sticks bestellt werden.

Anzeige

Am 29. Juli 2015 erscheint Windows 10, heute hat Microsoft offiziell die Listenpreise für das kommende Betriebssystem genannt. Im Electronic Software Download kostet Windows 10 Home wie seit rund einem Monat bekannt 135 Euro. Der Preis für Windows 10 Pro liegt bei 280 Euro - deutlich über dem US-Dollar-Preis.

Windows 10 Home kostet in den USA 120 US-Dollar, hierzulande sind es 135 Euro. Korrekt umgerechnet und mit Aufschlag der Mehrwersteuer würden US-Kunden etwas mehr als 140 Euro zahlen. Bei der Pro-Version ist es umgekehrt, hier zahlt der deutsche Kunde mehr: US-Käufer zahlen dafür 240 US-Dollar mit Steuern, deutsche Kunden 280 Euro. Der deutsche Preis ist also rund 65 Euro höher.

Händler bieten Windows 10 zum Verkauf

Bei ersten Händlern kann Windows 10 auch als OEM-Version zu deutlich niedrigeren Preisen erworben werden. Die 64-Bit-Ausführung von Windows 10 gibt es ab Preisen von um die 100 Euro, die Pro-Ausführung ab 150 Euro. Alternativ dazu gibt es Windows 10 auch auf USB-Sticks. Die Home-Variante kann für um die 115 Euro vorbestellt werden, der Preis für die Pro-Version liegt bei mindestens 225 Euro.

Microsoft selbst hat die USB-Sticks von Windows 10 nicht offiziell vorgestellt. Es ist nicht bekannt, ab wann diese ausgeliefert werden. Der Electronic Software Download wird ab dem 29. Juli 2015 ausgeliefert.

Upgrade auf Windows 10 ein Jahr kostenlos

Wer eine lizenzierte Version von Windows 7 oder Windows 8.1 besitzt, erhält von Microsoft ab dem 29. Juli 2015 ein Jahr lang ein kostenloses Upgrade auf Windows 10. Das Betriebssystem kann auch nach Ablauf des Jahres weiterhin genutzt werden, Abokosten fallen nicht an. Anwender können Windows 10 auch komplett neu installieren, müssen vorher aber das Upgrade durchgeführt haben.

Nutzer von Windows XP oder Windows Vista müssen sich bei Bedarf die neue Version des Betriebssystems kaufen. Bisher gibt es auch keine Hinweise darauf, dass Microsoft tatsächlich für Nutzer von Windows XP ein spezielles Upgrade zu einem vergünstigten Preis anbieten wird.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 30. Jul 2015

Also ich hab mir jetzt so eine 7Pro-Lizenz für 17¤ auf ebay besorgt, die war sogar noch...

plutoniumsulfat 28. Jul 2015

Lies meinen Beitrag zuvor nochmal, der ist jetzt schon eine Antwort auf deine danach...

plutoniumsulfat 27. Jul 2015

Im ganzen Thread geht es um die unwiderrufliche Bindung von der Lizenz mit dem Mainboard...

Lala Satalin... 27. Jul 2015

Vermutlich GEMA-Abgaben weil man mit dem OS ja Raubkopiepraktiken ausführen KÖNNTE...

HubertHans 27. Jul 2015

Eine SSD mit fragmentierten Daten macht sich ebenfalls negativ bemerkbar. CPU Last geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten
  2. 649,90€
  3. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen sein (kwt)

    sundilsan | 20:55

  2. Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen-Zerstörer...

    CHU | 20:49

  3. Re: Willkommen im Neuland

    sg-1 | 20:49

  4. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    SirFartALot | 20:43

  5. Ist das britische Pfund ...

    Moe479 | 20:43


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel