Microsoft Neue Funktionen für Windows 8 noch vor dessen Start

Microsoft wird zahlreiche in Windows 8 integrierte Apps noch vor dem offiziellen Start des neuen Betriebssystems am 26. Oktober 2012 aktualisieren und Windows 8 so mit neuen Funktionen versehen. Nutzer der RTM-Version erhalten die Updates schon vorab.

Anzeige

Eine der großen Neuerungen von Windows 8 ist der Windows Store, über den Apps für Microsofts neues Betriebssystem verteilt werden. Er bietet auch einen einfachen Weg, um Updates auszuliefern, denn Nutzer werden von Windows direkt über neue Versionen der installierten Software informiert, so wie man es von iOS oder Android kennt. Microsoft nutzt diesen Weg nun selbst, um zahlreiche in Windows 8 integrierte Apps noch vor dem Start des Betriebssystems zu aktualisieren.

So manche der neuen Apps, die Microsoft mit Windows 8 ausliefert, wirken in der RTM-Version des Betriebssystems noch unfertig, denn zum Teil fehlen wichtige Funktionen. Es war also zu erwarten, dass Microsoft die Möglichkeiten seiner neuen Store-Infrastruktur nutzt, um Windows 8 noch pünktlich zum Start mit überarbeiteten Apps zu bestücken. Und genau das kündigte Microsoft nun in einem Blogeintrag an.

Ganz allgemein verspricht Microsoft schnellere und stabilere Apps sowie im einzelnen einige wesentliche Neuerungen: Als Erstes soll die Bing-App bereits im Laufe des heutigen Freitags aktualisiert werden, ausgestattet mit umfangreicheren Suchergebnissen vor allem für lokale Inhalte und Bilder, Links zu verwandten Suchanfragen und der Möglichkeit, Bilder auf Bing direkt in anderen Apps zu nutzen.

Die Apps Mail, Kalender, People und Messaging erhalten eine Konversationsansicht in der Inbox, vollständige Unterstützung von IMAP-Accounts, erlauben es künftig, Einladungen anzunehmen und abzulehnen sowie eine bessere Suche. Die Skydrive-App von Windows 8 soll unter anderem um eine Suche innerhalb von Skydrive und die Möglichkeit, Dateien und Ordner umzubenennen, erweitert werden.

Die Foto-App von Windows 8 erhält Funktionen zum Zuschneiden und Rotieren von Bildern, automatisch ablaufenden Diashows und die Möglichkeit, Bilder von Netzlaufwerken anzuzeigen. Die Maps-App will Microsoft um eine Vogelperspektive und mehr als 3.000 Karten vom Inneren von Gebäuden erweitern sowie mit Richtungshinweisen versehen.

Auch die Apps für Finanzen, Nachrichten, Sport und Reise werden aktualisiert. Sie erhalten mehr Inhalte, eine bessere Darstellung von Artikeln sowie eine überarbeitete Offline-Unterstützung. Auch für die Games-, Musik-, Wetter- und Video-Apps sind kleine Verbesserungen geplant.

Nutzer, die bereits Windows 8 in der RTM-Version installiert haben, erhalten die neuen Apps in den nächsten Wochen bis zum 26. Oktober 2012 automatisch. PC-Hersteller können die neuen Versionen ebenfalls ausliefern, es ist ebenso möglich, das System nach der Installation zu aktualisieren.


Kasoki 08. Okt 2012

Man kann das Metro-Startmenü in Kategorien einteilen. Ich habe dort auch nur Anwendungen...

Thaodan 07. Okt 2012

Naja das Twitter-,Notiz-zettel und Media Player Kontroll Wiget sind dies nicht.

NochEinLeser 06. Okt 2012

Korinthenkacker. "Die leider mit Bloatware vollgestopften Installer-Pakete, die auch den...

Feron 06. Okt 2012

Ich sag ja, ein Teufelskreis für MS. Zumindest hier in Deutschland, wo Google ca. 95...

NochEinLeser 06. Okt 2012

Jetzt haben wir Samstag. Angeblich sollten einige der Updates gestern kommen. Ich habe...

Kommentieren



Anzeige

  1. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  3. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  2. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  3. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  4. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  5. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  6. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  7. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  8. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  9. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  10. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel