Microsoft: Längerer Support für Windows 7 und Vista
Einzelhandelsverpackung von Windows 7 Ultimate (Bild: Microsoft)

Microsoft Längerer Support für Windows 7 und Vista

Noch bis zum April 2017 will Microsoft Sicherheitslücken in Windows Vista stopfen, für Windows 7 bis zum Januar 2020. Dieser verlängerte Support gilt nun nicht mehr nur für die Unternehmensversionen, sondern auch für die Home-Ausgaben von Windows. Für Windows XP läuft die Zeit jedoch bald ab.

Anzeige

Ohne weitere Ankündigung hat Microsoft einige Einträge in seiner Lifecycle-Datenbank geändert. Das System dahinter bleibt jedoch bestehen: Für jedes neue Windows gibt es fünf Jahre ab dem Erscheinungstag den sogenannten "Mainstream Support" und danach weitere fünf Jahre "Extended Support".

In der ersten Phase löst Microsoft nicht nur sicherheitsrelevante Probleme, sondern behebt auch funktionale Fehler. Im zweiten, dem Extended-Abschnitt, werden nur noch vom Unternehmen als kritisch eingestufte Sicherheitslücken geschlossen. Diese Unterstützung gab es bisher aber nur für die Windows-Versionen, die Microsoft für den Einsatz in Unternehmen empfiehlt, insbesondere die "Professional"-Ausgaben. Eine Ausnahme sind noch die Embedded-Versionen von Windows, für die wesentlich längere Fristen gelten.

Nun werden aber alle Ausgaben von Windows Vista und 7 mit dem Extended-Support versehen, also auch die Home- und Starter-Varianten. Für Windows Vista sollen damit bis zum 11. April 2017 Patches erscheinen, für Windows 7 bis zum 14. Januar 2020. Bereits vor solchen Terminen von Microsoft bestätigte Sicherheitslücken wurden in der Vergangenheit aber auch bis zu einige Wochen nach den Daten geschlossen. Für alle Windows-Patches des Extended Support gilt: Sie lassen sich nur installieren, wenn das jeweils aktuelle Service-Pack bereits angewandt ist.

Keine Änderung gibt es bei Windows XP. Hier gilt weiterhin für alle Versionen der 8. April 2014 als der Termin, nach dem es keine Patches mehr geben wird. Damit bleiben nur noch gut zwei Jahre für einen Umstieg. Erst seit dem Herbst 2011 setzen mehr Anwender Windows 7 als XP ein. Der Betriebssystemklassiker kam bereits vor über zehn Jahren auf den Markt.

Eine einfache Übersicht über die Supportfristen ohne Auswahl der Windows-Version zeigt ein Klick in dieser Microsoft-Liste.


anonfag 22. Feb 2012

Dich zwingt keiner, Microsoft schon gar nicht. Du kannst ruhig weiter dein veraltetes...

0xDEADC0DE 21. Feb 2012

Dann scheinst du keinen Windows-Rechner zu haben... denn die Updates kommen nicht...

0xDEADC0DE 21. Feb 2012

Hm... muss an dir liegen. Ich Vista x64 Ultimate und kann keinen großen Unterschied zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  2. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel