Anzeige
Einzelhandelsverpackung von Windows 7 Ultimate
Einzelhandelsverpackung von Windows 7 Ultimate (Bild: Microsoft)

Microsoft Längerer Support für Windows 7 und Vista

Noch bis zum April 2017 will Microsoft Sicherheitslücken in Windows Vista stopfen, für Windows 7 bis zum Januar 2020. Dieser verlängerte Support gilt nun nicht mehr nur für die Unternehmensversionen, sondern auch für die Home-Ausgaben von Windows. Für Windows XP läuft die Zeit jedoch bald ab.

Anzeige

Ohne weitere Ankündigung hat Microsoft einige Einträge in seiner Lifecycle-Datenbank geändert. Das System dahinter bleibt jedoch bestehen: Für jedes neue Windows gibt es fünf Jahre ab dem Erscheinungstag den sogenannten "Mainstream Support" und danach weitere fünf Jahre "Extended Support".

In der ersten Phase löst Microsoft nicht nur sicherheitsrelevante Probleme, sondern behebt auch funktionale Fehler. Im zweiten, dem Extended-Abschnitt, werden nur noch vom Unternehmen als kritisch eingestufte Sicherheitslücken geschlossen. Diese Unterstützung gab es bisher aber nur für die Windows-Versionen, die Microsoft für den Einsatz in Unternehmen empfiehlt, insbesondere die "Professional"-Ausgaben. Eine Ausnahme sind noch die Embedded-Versionen von Windows, für die wesentlich längere Fristen gelten.

Nun werden aber alle Ausgaben von Windows Vista und 7 mit dem Extended-Support versehen, also auch die Home- und Starter-Varianten. Für Windows Vista sollen damit bis zum 11. April 2017 Patches erscheinen, für Windows 7 bis zum 14. Januar 2020. Bereits vor solchen Terminen von Microsoft bestätigte Sicherheitslücken wurden in der Vergangenheit aber auch bis zu einige Wochen nach den Daten geschlossen. Für alle Windows-Patches des Extended Support gilt: Sie lassen sich nur installieren, wenn das jeweils aktuelle Service-Pack bereits angewandt ist.

Keine Änderung gibt es bei Windows XP. Hier gilt weiterhin für alle Versionen der 8. April 2014 als der Termin, nach dem es keine Patches mehr geben wird. Damit bleiben nur noch gut zwei Jahre für einen Umstieg. Erst seit dem Herbst 2011 setzen mehr Anwender Windows 7 als XP ein. Der Betriebssystemklassiker kam bereits vor über zehn Jahren auf den Markt.

Eine einfache Übersicht über die Supportfristen ohne Auswahl der Windows-Version zeigt ein Klick in dieser Microsoft-Liste.


eye home zur Startseite
anonfag 22. Feb 2012

Dich zwingt keiner, Microsoft schon gar nicht. Du kannst ruhig weiter dein veraltetes...

0xDEADC0DE 21. Feb 2012

Dann scheinst du keinen Windows-Rechner zu haben... denn die Updates kommen nicht...

0xDEADC0DE 21. Feb 2012

Hm... muss an dir liegen. Ich Vista x64 Ultimate und kann keinen großen Unterschied zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  3. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  4. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    RaZZE | 02:13

  2. Re: Oneplus Two

    Pjörn | 02:09

  3. Re: Will ich mein Smartphone vom Autohersteller...

    CrookedHillary | 02:08

  4. Re: Xiaomi ist mir unsympathisch

    CrookedHillary | 02:01

  5. Re: OT: Diktierfunktion Android vs iOS

    Pjörn | 02:00


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel