Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox One
Xbox One (Bild: Golem.de)

Microsoft Hinweise auf günstigere Xbox One

Es gibt Hinweise, dass Microsoft eine günstigere Version seiner Xbox One vorbereitet und dafür eine Hardwarekomponente weglässt - allerdings nicht Kinect, sondern das Laufwerk.

Anzeige

Noch ist die Xbox One mit 500 Euro rund 100 Euro teurer als die Playstation 4. Das könnte sich ändern: Offenbar denkt Microsoft darüber nach, durch das Weglassen des Laufwerks eine günstigere Version seiner Konsole zu ermöglichen. Damit soll es dann ebenfalls einen Preis von rund 400 Euro anvisieren.

Die Hinweise stammen aus Foren, aber immerhin bestätigt das US-Magazin The Verge mit eigenen Quellen, dass Microsoft eine Xbox-One-Version ohne Blu-ray-Laufwerk untersucht. Der Kunde würde dann alle seine Spiele per Download in Xbox Live kaufen müssen. Das setzt eine halbwegs schnelle Internetverbindung voraus, und außerdem sind die Spiele im Store meist teurer als im regulären Handel - beides keine Voraussetzungen, speziell preisbewusste Kundschaft zu gewinnen.

Vielen tatsächlichen und potenziellen Kunden wäre es vermutlich lieber, wenn Microsoft die Kinect weglässt - zumal kürzlich bekanntwurde, dass Spiele ohne Unterstützung für das Zubehörteil deutlich mehr Zugriff auf die Ressourcen der Konsole bekommen.

Außerdem hat The Verge erfahren, dass im März 2014 ein größeres Update für das Dashboard der Konsole erscheinen soll. Es soll vor allem einige Probleme und Unstimmigkeiten bei der Benutzerführung im Umgang mit sozialen Netzen und Funktionen wie dem Party-Chat beseitigen. Mitarbeiter von Microsoft hatten schon früher gesagt, dass an der Aktualisierung gearbeitet wird, so dass die Veröffentlichung im März 2014 sehr wahrscheinlich wirkt.

Zusätzlich liegt ebenfalls als Leak die Information vor, dass die Xbox One in einer Reihe weiterer Länder im April 2014 und noch einmal in weiteren Gebieten im Oktober 2014 erscheinen soll.


eye home zur Startseite
WolfgangS 15. Feb 2014

ich etwa 130 - wenn ich mal Lust hab zu spielen, will ich nicht lang laden - da ist dann...

Bujin 14. Feb 2014

Genauso wie jeder Laptop mit Webcam (99,9%?!).

strik0r 30. Jan 2014

Ich habe zwar keine XONE aber ne PS4 kaufe in Zukunft alle Spiele direkt über den US PSN...

Knallchote 30. Jan 2014

Allerdings. Vor allem weil man jetzt den Entwicklern freistellt, ob sie die 8% GPU...

ggggggggggg 30. Jan 2014

Lizenzen für Bluray. Eventuell schwächeres Netzteil notwendig. Möglicherweise wird es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  2. 12,99€
  3. 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    mackes | 23:14

  2. Re: Vielleicht ist die Luft einfach raus?

    Compufreak345 | 23:13

  3. hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    Moe479 | 23:13

  4. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ldlx | 23:09

  5. Re: Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen...

    HorkheimerAnders | 23:06


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel