Anzeige
Oberfläche der Xbox One
Oberfläche der Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft: Firmware für Xbox One bietet 16er-Partychat

Oberfläche der Xbox One
Oberfläche der Xbox One (Bild: Microsoft)

Ein größeres Firmware-Update für die Xbox One bietet neue Funktionen. So können Nutzer bei Twitch-Übertragungen einen Chat mit bis zu 16 Personen einrichten und Xbox-360-Spiele lassen sich direkt auf der One kaufen.

Microsoft hat ein Update für die Firmware der Xbox One veröffentlicht, das der Konsole eine Reihe neuer Funktionen zur Verfügung stellt. Über die Twitch-App können bei der Übertragung von Streams nun bis zu 16 Personen in einer Party miteinander plaudern - wenn der Betreiber des Streams dies entsprechend einrichtet. Falls jemand etwa durch unpassende Kommentare stört, kann er stummgeschaltet werden.

Anzeige

Neu ist auch die Möglichkeit, ursprünglich für die Xbox 360 veröffentlichte Spiele, die Microsoft offiziell per Emulation auf der One unterstützt, direkt auf der neuen Konsole im Store zu kaufen, so Microsoft in seinem Blog. Weitere Verbesserungen durch das Update betreffen die Unterstützung des Elite Controller sowie die Länge der Videoaufzeichnungen.

Das 465 MB große Update wird noch nicht allen Nutzern automatisch beim Einschalten der Konsole zur Installation angeboten. Über die Optionen lässt sich es sich aber manuell aktivieren.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Qualitätsmanager (m/w)
    Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen
  2. IT-Administrator (m/w)
    über expertalis GmbH, zwischen Stuttgart und Karlsruhe
  3. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln
  4. Softwareentwickler / Programmierer (m/w)
    PROJECT Immobilien Wohnen AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. NEU: Angebote der Woche bei notebooksbilliger.de
  3. NUR BIS DONNERSTAG: Samsung Cashback auf TV-Neuheiten: Bis zu 80 EUR sparen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Weltraumteleskop

    Nasa verlängert Hubble-Mission

  2. Freedom 251

    3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

  3. Mobiles Internet

    Telefónica schaltet LTE-Netz im Untergrund zusammen

  4. Videostreaming

    Fire TV spielt Amazons Videos wieder mit Mehrkanalklang

  5. Markenrechte

    Comodo will keine Rechte an Let's Encrypt

  6. Machine Games

    Kostenlose neue Episode für Quake

  7. Pixel-Smartphone

    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

  8. Prozessor

    Den einen Core M gibt es nicht

  9. Intel Security

    Intel will McAfee verkaufen

  10. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Was, nur 200Mbit??

    neocron | 11:24

  2. Re: welches bezahlbare core M Laptop rockt ?

    thrust26 | 11:24

  3. Re: Und wie ist das mit der Routerfreiheit verbunden?

    M.P. | 11:24

  4. Re: Voll ist nicht gleich Voll

    velo | 11:24

  5. Re: Zielgruppe?

    PiranhA | 11:23


  1. 11:27

  2. 11:21

  3. 10:56

  4. 10:37

  5. 10:31

  6. 10:16

  7. 09:10

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel