Microsoft: Erste Vorabversion von Windows 8.1 mit Startknopf
Windows 8.1 kommt mit aktiviertem Startknopf. (Bild: Microsoft)

Microsoft Erste Vorabversion von Windows 8.1 mit Startknopf

Microsoft hat eine erste Vorabversion von Windows 8.1 fertig, in der es wieder einen Startknopf gibt. Sie macht auch das Booten direkt in den Windows-Desktop möglich.

Anzeige

Bisher gab es nur Gerüchte darüber, dass Windows 8.1 wieder einen Startknopf erhalten wird, nun hat der Windows-Experte Paul Thurrott Screenshots einer Vorabversion von Windows 8.1 veröffentlicht, die das bestätigt.

Der Windows-Startbildschirm soll sich damit leichter als unter Windows 8 mit der Maus öffnen lassen. Bei Windows 8 muss der Nutzer mit dem Mauspfeil in ein kaum sichtbares Feld in der linken unteren Displayecke fahren, um den Startbildschirm mit der Maus zu öffnen.

Paul Thurrott hat eine sogenannte Milestone Preview von Windows 8.1, in der der Startknopf auf dem Desktop wieder zu sehen ist. Bereits vor der Markteinführung von Windows 8 war diskutiert worden, ob es sinnvoll ist, den Windows-Startknopf nicht mehr anzuzeigen. Viele Anwender sind an ihn gewöhnt. Vor der Markteinführung von Windows 8 verteidigte Microsoft den Verzicht auf den Startknopf, räumte kürzlich aber indirekt ein, dass das ein Fehler gewesen sei. Microsoft will mit Windows 8.1 auf Kritik an Windows 8 eingehen. Für Windows 8 existieren bereits mehrere Anwendungen, die den Startknopf zusammen mit dem klassischen Startmenü zurückholen.

Direktes Booten in den klassischen Windows-Desktop als Option

Als weitere Neuerung in der neuen Vorabversion gibt es die erwartete Option, den Computer direkt in den klassischen Windows-Dektop starten zu lassen. Seit Windows 8 erscheint nach dem Start des Betriebssystems oder der Anmeldung immer erst der bildschirmfüllende Startbildschirm. Dies bleibt die Standardeinstellung. Wer direkt in den klassischen Windows-Desktop starten will, muss das erst aktivieren.

Mit Windows 8.1 soll es auch möglich sein, den Desktop-Hintergrund als Hintergrund für das Startmenü festzulegen. Es soll noch in diesem Jahr erscheinen und als kostenloses Update über den Windows Store verteilt werden. Für Neukunden soll es etwa genauso viel kosten wie derzeit Windows 8.

Eine öffentliche Vorabversion von Windows 8.1 soll ab dem 26. Juni 2013 zum Start von Microsofts Entwicklerkonferenz Build in San Francisco verteilt werden, sowohl für Windows 8 als auch für Windows RT.


A3udi 07. Jun 2013

Du hast den Kontrast deines Monitors zu hoch eingestellt, ich kann die einzelnen Elemente...

Hypnos 31. Mai 2013

Hi zusammen, habe mir die letzte Zeit alle Kommentare über Windows 8 angeschaut. Ich...

demon driver 31. Mai 2013

Yes, genau da liegt das Problem. Und der Fehler wurde von MS bereits in den Neunzigern...

SaSi 31. Mai 2013

Ich kenne mich nur bedingt mit den dingern aus, bei den usern die videos aus einer cam...

SaSi 30. Mai 2013

Vm hat soweit du es über rdp nutzt einen extra icon am oberen fensterrand - genau für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  4. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem.de offline und unplugged
In eigener Sache
Golem.de offline und unplugged
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
Ello
Das Anti-Facebook, nächster Versuch
  1. Soziale Netzwerke Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
  2. Soziale Netzwerke Beschäftigte wollen nicht mit dem Chef befreundet sein
  3. Echtzeit-Überwachung BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

    •  / 
    Zum Artikel