Abo
  • Services:
Anzeige
Der Edge-Browser hat bisher nur wenige Erweiterungen.
Der Edge-Browser hat bisher nur wenige Erweiterungen. (Bild: Microsoft)

Microsoft Edge: Portierwerkzeug für Chrome-Erweiterungen in Arbeit

Der Edge-Browser hat bisher nur wenige Erweiterungen.
Der Edge-Browser hat bisher nur wenige Erweiterungen. (Bild: Microsoft)

Microsoft will für den Edge-Browser nicht nur Eigenentwicklungen als Erweiterung. Ein Werkzeug soll zukünftig auch Erweiterungen für Chrome kompatibel machen.

Microsoft hat vor wenigen Tagen die Edge-Extensions für Windows Insider freigeschaltet. Die Auswahl ist noch klein, außerdem werden die Erweiterungen per Installationsprogramm eingefügt, später soll das der Windows Store übernehmen.

Anzeige

Um die Auswahl schneller zu erweitern, arbeitet Microsoft an einem Portierungswerkzeug, wie Jacob Rossi, einer der Entwickler des Edge-Browsers, kurz per Tweet durchgab. Wann es kommen soll, sagte der Entwickler nicht. Allerdings machte er schon Einschränkungen bekannt. Nicht alle Chrome-APIs sollen unterstützt werden. Laut Rossi konzentriert sich Microsoft auf Endkunden-Szenarios. Das wird wohl heißen, dass vor allem die Beliebtheit von Erweiterungen darüber bestimmt, ob eine API unterstützt wird oder nicht.

Geplant ist zudem eine Zusammenarbeit mit dem W3C, um die Standardisierung von Erweiterungs-APIs voranzutreiben. Derweil soll es laut Rossi bald weitere native Edge-Erweiterungen geben, zunächst LastPass, Adblock, Adblock Plus, Amazon und Evernote. Einen genauen Termin nannte Rossi nicht.


eye home zur Startseite
nille02 21. Mär 2016

Astoria hätte aber die MS-Plattform gefährdet. Warum noch UWAs entwickeln wenn ich...

nolonar 21. Mär 2016

Mich stören beim Edge vor allem: - Sehr viele Kleinigkeiten. - Unzuverlässige...

sedremier 21. Mär 2016

Ja, über Werbeeinblendungen. http://www.theguardian.com/technology/2016/mar/16/major...

nikeee13 21. Mär 2016

Dieser Standard ist schon länger in Arbeit, heißt WebExtensions. Erweiterungen darin...

HiddenX 20. Mär 2016

Also auf meinen 10" surface 3 hab ich damit keine Probleme. Dennoch stimme ich dir zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 48,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Wird, so fürchte ich, nichts bringen.

    serra.avatar | 06:36

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    NaruHina | 06:30

  3. Re: sinn von spotify über tkom

    bifi | 06:21

  4. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    Hakuro | 06:19

  5. Womit Outlook einfach nur RFC Konform ist

    Apfelbrot | 05:44


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel