Abo
  • Services:
Anzeige
Alan Gates war an der Portierung von Hadoop auf Azure beteiligt.
Alan Gates war an der Portierung von Hadoop auf Azure beteiligt. (Bild: Christian Schmidt-David/Golem.de)

Microsoft: Azure öffnet sich weiter für Open Source

Alan Gates war an der Portierung von Hadoop auf Azure beteiligt.
Alan Gates war an der Portierung von Hadoop auf Azure beteiligt. (Bild: Christian Schmidt-David/Golem.de)

Mit einem Update für Azure hat Microsoft seine Cloud-Plattform für weitere Open-Source-Software angepasst. Hadoop läuft als Beta. Hadoop-Entwickler Alan Gates beschreibt die Integration in einem Interview mit Golem.de.

Microsoft hat Azure ein Update verpasst, das vor allem die Unterstützung für Open-Source-Software erweitert. Alan Gates, Vizepräsident des Hadoop-Entwicklers Horton Works, und Stephan Pepersack von Microsoft beschreiben die Integration von Hadoop in Azure in einem Interview mit Golem.de.

Anzeige

Die bereits im Dezember 2011 angekündigte Unterstützung für Hadoop wurde erweitert. Die Infrastruktur, die unter anderem Datenbankabfragen per Map-Reduce liefert, läuft als Beta auf Azure. Microsoft verspricht eine einfache und schnelle Installation. Hadoop-Infrastrukturen können dann über Microsofts Managementwerkzeuge verwaltet werden. Über Konnektoren lassen sich die Datenbanken MySQL- und SQL-Database (ehemals SQL-Azure) über die Hadoop-Werkzeuge abfragen. Später soll Hadoop auch auf Windows Server laufen. Einen Termin nennt Microsoft jedoch nicht.

Virtuelle Maschinen für Linux-Distributionen

Künftig lassen sich Opensuse 12.1, CentOS 6.2, Ubuntu 12.04 und Suse Linux Enterprise Server 11 SP1 neben Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 installieren und nutzen. Die Betriebssysteme können in herkömmliche virtuelle Maschinen im VHD-Format installiert werden, was die Migration in lokale Serverinfrastrukturen und in fremde Virtualisierungssoftware ermöglicht, die das VHD-Format unterstützt.

Über das Azure Virtual Network lassen sich solche lokal gespeicherten virtuellen Maschinen dann sicher per VPN wieder mit in Azure laufenden verbinden. In Virtual Network lassen sich ferner IP-Adressen und Routing verwalten. Damit erweitert Microsoft Azure sein Plattform-as-a-Service-Angebot um einen auf Infrastructure-as-a-Service basierenden. Die Kommandozeilenwerkzeuge für den Zugriff auf Azure von Mac OS X und Linux in der Azure-SDK wurden ebenfalls erweitert und angepasst.

Auch als Software-as-a-Service-Plattform erhält Azure weitere Updates. Auf Azure gehostete Webseiten können bereits seit längerem ASP.NET, Node.js, oder PHP nutzen. Diese erhalten neue Bibliotheken. Hinzugekommen sind ebenfalls neue Bibliotheken für Python und Java. Mit dem Verwaltungswerkzeug Azure Web Sites lassen sich künftig Anwendungen wie Wordpress, Joomla, Dotnetnuke, Umbraco oder Drupal einfach installieren, so Microsoft.

Azure ist künftig in 48 neuen Ländern verfügbar, darunter Russland, Südkorea, Taiwan, die Türkei, Ägypten, Südafrika und die Ukraine.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT
  2. Wege zur richtigen Daten-Monetarisierungs-Strategie
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von SAS


  1. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  2. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  3. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  4. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  5. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  6. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  7. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  8. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  9. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  10. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: kann man schon am Monetarisierungsmodell der...

    S-Talker | 11:21

  2. Re: Warum gehen alle davon aus dass eine...

    Der_aKKe | 11:21

  3. Re: Port umlenken

    picaschaf | 11:20

  4. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes...

    ibsi | 11:20

  5. Re: Nächste Stufe ...

    Dieselmeister | 11:19


  1. 10:49

  2. 10:33

  3. 10:28

  4. 10:20

  5. 10:05

  6. 09:26

  7. 08:41

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel