Microsoft: ASP.Net Razor wird Open Source
ASP.Net Web API und ASP.Net Web Pages sind unter der Apache-Lizenz 2.0 freigegeben. (Bild: Microsoft)

Microsoft ASP.Net Razor wird Open Source

Die ASP.Net-Komponenten Web API und Web Pages hat Microsoft unter die Apache-Lizenz 2.0 gestellt und den Sourcecode auf Codeplex veröffentlicht. Auch externe Entwickler sollen an der Weiterentwicklung beteiligt werden.

Anzeige

Microsoft hat das ASP.Net Web API und die auch unter den Namen Razor bekannten ASP.Net Web Pages unter der Apache-Lizenz 2.0 freigegeben. Gleichzeitig wurde der Quellcode auf der Open-Source-Webseite Codeplex veröffentlicht. Nach der guten Erfahrung mit externen Entwicklern bei dem kürzlich freigegeben Azure SDK wolle Microsoft auch diesmal externe Entwickler dazu einladen, Patches und Erweiterungen beizutragen, schreibt Microsoft-Entwickler Scott Guthrie in seinem Blog.

Der Sourcecode wurde in einem Git-Repository bei Codeplex abgelegt. Die Unterstützung für die von Linus Torvalds entwickelte Quellcode-Verwaltung Git wurde erst vor wenigen Tagen in Codeplex eingebaut. Bislang konnte Sourcecode mit Mercurial und Microsofts eigenem Team Foundation Server (TFS) verwaltet werden.

Sourcecode auf Codeplex

Neben dem Quellcode der Release Candidates der ASP.Net-Komponenten 4.0.1 stehen auch Prüfwerkzeuge zur Verfügung. Von externen Entwicklern beigetragener Code wird vom ASP.Net-Team bei Microsoft auf Qualität und Fehler überprüft, bevor er endgültig übernommen wird.

Microsoft bemüht sich seit längerem um die Integration von Webplattformen in seine Produkte, etwa mit der Unterstützung von PHP und Ironruby in Windows Server und Azure. Die von Microsoft bereits 2006 gegründete Webseite Codeplex für eigene Open-Source-Projekte soll Entwicklern als zentraler Anlaufpunkt dienen.


jt (Golem.de) 29. Mär 2012

Ist korrigiert. Danke für den Hinweis.

Kommentieren



Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Partnermanager B2B Cloudportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Stuttgart
  3. Senior Software Engineer Mobile (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  4. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel