Alibaba-Chef Jack Ma im März 2013 auf einer Konferenz in Hongkong
Alibaba-Chef Jack Ma im März 2013 auf einer Konferenz in Hongkong (Bild: Bobby Yip/Reuters)

Microblogging Alibaba steigt bei Weibo ein

Die Großen tun sich zusammen: Alibaba übernimmt für knapp 600 Millionen US-Dollar einen Anteil von 18 Prozent an Sinas Microblogging-Dienst Weibo. Sina und Alibaba gehören zu den größten Internetunternehmen in China.

Anzeige

Das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba hat einen Anteil an dem Microblogging-Dienst Weibo übernommen. Alibaba erhält 18 Prozent an Weibo von dem Webportal Sina und hat die Option, den Anteil auf 30 Prozent zu erhöhen.

Weibo ist das chinesische Pendant zu Twitter. Der Microblogging-Dienst hat über 500 Millionen registrierte Nutzer, von denen rund 46 Millionen regelmäßig aktiv sind. Alibaba übernimmt 18 Prozent an Weibo. Das Unternehmen hat zudem eine Option auf weitere 12 Prozent von Weibo, wenn sich beide Seiten über die Bewertung des Dienstes einig sind.

Alibaba zahlt für den Anteil laut Sina 586 Millionen US-Dollar. Damit wird Weibo mit rund 3,3 Milliarden US-Dollar bewertet. Das entspreche dem Wert des gesamten Unternehmens Sina, bevor das Geschäft bekanntwurde, berichtet die New York Times. Zum Vergleich: Twitter hat weltweit rund 200 Millionen Nutzer und soll etwa acht Milliarden US-Dollar wert sein.

Social Commerce

Alibaba und Sina wollen künftig gemeinsam "neue Geschäftsmodelle für Social Commerce auf der Basis der Interaktion von den mehreren hundert Millionen Nutzern auf Weibo und den E-Commerce-Plattformen von Alibaba" entwickeln. Sie wollen in den kommenden drei Jahren über Werbung und Social-Commerce-Dienste 380 Millionen US-Dollar einnehmen.

Sina ist eines der drei großen Webportale in China. Alibaba betreibt mehrere Handelsplattformen, einen Onlinehandel sowie ein Zahlungssystem. Es gibt Gerüchte, dass Alibaba in diesem Jahr an die Börse geht. Experten spekulieren, dass es einer der größten Börsengänge eines Internetunternehmens werden könnte.


Felix_Keyway 30. Apr 2013

Nun mal wortwörtlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w) Daten- und Prozessmanagement
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg
  4. Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w)
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  2. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  3. Ministerpräsident

    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  4. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  5. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  6. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  7. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  8. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  9. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  10. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

    •  / 
    Zum Artikel