Abo
  • Services:
Anzeige
Das Mi Mix von Xiaomi
Das Mi Mix von Xiaomi (Bild: Screenshot: Golem.de)

Mi Mix: Xiaomi präsentiert Riesen-Smartphone mit randlosem Display

Das Mi Mix von Xiaomi
Das Mi Mix von Xiaomi (Bild: Screenshot: Golem.de)

Das Mi Mix von Xiaomi hat einen großen 6,4-Zoll-Bildschirm, auf das Gehäuse wirkt sich diese Größe aber nicht aus - einen Rand um den Bildschirm gibt es nämlich nur noch unten. Das Smartphone steckt voller innovativer Technik und kostet in China umgerechnet ab 475 Euro.

Xiaomi hat mit dem Mi Mix ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das vom Design und - daraus resultierend - auch der Technik her einige Innovationen bietet. Das Gerät kommt mit einem 6,4 Zoll großen Display, das Gehäuse dürfte aber nicht größer als das von herkömmlichen 5,5-Zoll-Smartphones sein.

Anzeige
  • Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)
  • Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)
  • Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)
  • Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)
  • Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)
Das Mi Mix von Xiaomi (Screenshot: Golem.de)

Grund dafür ist, dass das Display 91,3 Prozent der Vorderseite des Smartphones einnimmt - ein sehr hoher Wert, den bisher kein anderes Gerät erreichen konnte. Der Bildschirm geht am oberen, linken und rechten Rand bis zum Gehäuserand, eine Lücke gibt es dazwischen nicht. Lediglich unterhalb des Displays gibt es einen kleinen Bereich, in dem Folientasten zur Navigation sitzen.

Keine Lautsprecheröffnung mehr

Der Bildschirm hat mit 17:9 ein ungewöhnliches Bildschirmformat. Die Auflösung beträgt 2.040 x 1.080 Pixel, die Helligkeit soll mit 500 cd/qm für ein Smartphone recht hoch sein. Da das Display den kompletten oberen Bereich des Smartphones einnimmt, gibt es keinen Ohrhörer im herkömmlichen Sinne mehr.

Stattdessen verwendet Xiaomi ein piezoelektrisches System, das den Schall über das Display-Glas überträgt. Auch auf andere technische Details wirkt sich das großflächige Display aus; so gibt es keinen Infrarot-Annäherungssensor mehr, sondern einen, der auf Ultraschallbasis arbeitet. Die Frontkamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln befindet sich im unteren Bereich der Vorderseite.

Snapdragon 821 und 16-Megapixel-Kamera

Im Inneren des Mi MiX arbeitet Qualcomms Snapdragon 821 mit vier Kernen und einer Taktrate von 2,35 GHz. Der Arbeitsspeicher ist je nach gewählter Variante 4 oder 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher entsprechend 128 oder 256 GByte.

Die Kamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel und einen Phasenvergleichsautofokus. Der Akku hat eine Nennladung von 4.400 mAh und lässt sich mit Quickcharge 3.0 schnellaufladen. Das Gehäuse de Mi Mix ist aus Keramik gefertigt, die besonders kratzfest sein soll. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Xiaomis Android-Fork MIUI 8.

Preise beginnen ab umgerechnet 475 Euro

Das Mi Mix mit 4 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher kostet in China 3.500 Yuan, was umgerechnet 475 Euro sind. Die Variante mit 6 GByte RAM und 256 GByte Flash-Speicher kostet 4.000 Yuan, umgerechnet 540 Euro. Wann das Gerät erscheint, ist noch nicht bekannt. In Deutschland wird das Smartphone wohl - wie bei Xiaomi-Geräten üblich - offiziell nicht angeboten werden.


eye home zur Startseite
milanwraith 27. Okt 2016

Jo, hat Bizzi oben ja auch schon angemerkt. Ist ein guter Einwand. Hier in den comments...

Themenstart

Teebecher 27. Okt 2016

Das interessiert halt keine Sau, ausser ein paar Sparbrötchen in IT-Foren. Nur weil...

Themenstart

jose.ramirez 26. Okt 2016

DaFuq Du hast Recht. Peinlich!

Themenstart

pitsch 26. Okt 2016

Präsentation von Hugo Barra der von Google Android zu Xiami wechselte https://www.youtube...

Themenstart

marcometer 26. Okt 2016

In nahezu allen Punkten stimme ich dir zu, einzig die Aussage o2 würde nur noch LTE800...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Daimler AG, Düsseldorf
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Danke an Ubisoft...

    ohinrichs | 06:36

  2. Re: ich habe dieses freizeit sport spiele thema...

    ohinrichs | 06:32

  3. Mit Glasfaser wäre das nicht passiert :-)

    Jolla | 06:32

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    Ach | 06:17

  5. Re: Es werden "bis zu 300 MBit/s innerhalb eines...

    Ovaron | 06:00


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel