Metro-Version von Firefox für Windows 8
Metro-Version von Firefox für Windows 8 (Bild: Mozilla)

Metro-Browser Erste Testversion von Firefox für Windows 8

Mozilla hat eine erste Testversion von Firefox für Windows 8 veröffentlicht, die speziell an die neue Metro-Oberfläche angepasst ist.

Anzeige

Eine erste experimentelle Testversion der Metro-Version von Firefox für Windows kann nun ausprobiert werden. Im März 2012 hatte Mozilla die Entwicklung der angepassten Version angekündigt. Diese umfasst ein neues User Interface, das speziell für Microsofts Touchoberfläche Metro ausgelegt ist und auch dessen Touchgesten unterstützt.

  • Metro-Version von Firefox für Windows 8
  • Metro-Version von Firefox für Windows 8
Metro-Version von Firefox für Windows 8

Das Design folgt dem neuen, Australis genannten UI von Firefox und umfasst auch eine neu gestaltete Startseite. Die Anzeige der Tabs erfolgt ähnlich wie bei der Metro-Version des Internet Explorer 10 oder wie beim Firefox Mobile in Form kleiner Vorschaubilder. Auch Firefox Sync wird von Mozillas Metro-Browser bereits unterstützt.

Die Metro-Version von Firefox kann über Mozillas Elm-Channel heruntergeladen werden, der experimentelle Firefox-Versionen enthält, die in Form von Nightly-Builds zur Verfügung stehen. Es handelt sich also noch um eine frühe Testversion. In einem ersten Test war der Browser unter Metro allerdings praktisch unbenutzbar. Auf Eingaben in der URL-Zeile reagierte er nicht.

Einmal installiert, aktualisiert sich der Browser selbstständig und die Entwickler versprechen, in den nächsten Wochen weitere Funktionen nachzureichen.

Wer Firefox aber als Metro-Browser nutzen will, muss ihn als Standardbrowser festlegen, denn Windows 8 verwendet nur den als Standardbrowser eingestellten Browser in der Metro-Oberfläche.


Kaiser Ming 06. Okt 2012

von ARM steht nix bei Mozilla

Thaodan 05. Okt 2012

Ich denke es ging eher um den schlechten Ruf.

Thaodan 05. Okt 2012

Es gab vorallem Probleme mit MSVC und den Windows Builds Allgemein (x86_64). Sie sollte...

tingelchen 05. Okt 2012

Ist von MS nicht vorgesehen. Frage mich nicht warum das so ist. Es ist einfach so...

volkerswelt 05. Okt 2012

Tats. geht es gar nicht um die Synchronisation von 2 Browsern auf einem Rechner. In...

Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleiter/-in Security und IT-Systeme
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato systems S4M GmbH, Köln
  3. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln
  4. Linux Software Entwickler / Tester (m/w)
    imbus AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  2. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  3. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  4. Ministerpräsident

    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  5. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  6. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  7. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  8. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  9. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  10. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel