Abo
  • Services:
Anzeige
Bitstrips-Werbung
Bitstrips-Werbung (Bild: Bitstrips/Screenshot Golem.de)

Messaging: Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Bitstrips-Werbung
Bitstrips-Werbung (Bild: Bitstrips/Screenshot Golem.de)

Snapchat übernimmt laut einem Bericht Bitstrips. Dessen App ermöglicht Nutzern, Cartoon-Avatare von sich und ihren Freunden zu erstellen.

Snapchat kauft Bitstrips, Anbieter der Sticker-App Bitmoji, für über 100 Millionen US-Dollar. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf zwei informierte Quellen. Über die App können Nutzer Cartoons von sich und ihren Freunden erstellen, die in verschiedenen Szenarios als Avatar aktiv werden können.

Anzeige

Von Bitstrips existiert seit Dezember 2012 eine Facebook-App, später folgte eine App für das iPhone und für Android. Horizon Ventures und der Hongkonger Milliardär Li Ka-shing haben im November 2013 in das Unternehmen investiert. Mit rund zehn Beschäftigten hat es seinen Sitz im kanadischen Toronto.

Das als Sexting-Anbieter groß gewordene Unternehmen Snapchat hatte mit dem Lens Store ein Angebot von kostenpflichtigen Filtern, das aber im Januar 2016 eingestellt wurde. Seitdem gibt es eine Lens-Auswahl kostenlos.

Sexting mit Snapchat

Über Snapchat können Nutzer Bilder verschicken, die automatisch verschwinden, wenn der Adressat sie angesehen hat. Eine typische Nachricht ist dort für 10 Sekunden sichtbar. Die Aufnahmen sind aber nicht geschützt, sie können über Apps von Drittanbietern gespeichert werden oder einfach per Screenshot. Es gibt diverse Plattformen im Internet, die erotische Snaps sammeln.

Snapchat hat laut Informationen aus dem Sony-Hack des Snachat-Directors Michael Lynton den Videobrillenhersteller Vergence Labs für 15 Millionen US-Dollar, den Videochat-Service AddLive für 30 Millionen US-Dollar und die QR-Scanning App Scan für 50 Millionen US-Dollar gekauft.

Der Wert von Snapchat wurde im Februar 2015 in einer Finanzierungsrunde mit 16 Milliarden US-Dollar angegeben.


eye home zur Startseite
neunmaldummer 28. Mär 2016

Absolut richtig. Bin immer wieder erstaunt und auch neidisch über solche Sachen. Würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Takata AG, Berlin
  2. NSCON Network Services & Consulting GmbH, verschiedene Standorte
  3. WestWing Online GmbH, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. umgerechnet ca. 170,19€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 267,79€)
  2. 44,99€
  3. (u. a. Ronaldo Blu-ray 9,97€, Mia san Champions Blu-ray 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: Es beginnt...

    AIM-9 Sidewinder | 18:21

  2. Re: Das wird Konsequenzen haben

    crazypsycho | 18:20

  3. Re: Wird Zeit zu wechseln

    Nikolaus117 | 18:19

  4. Re: Tja...und Threema will selbst niemand...

    lear | 18:18

  5. Re: Sehe ich genauso...

    Abseus | 18:17


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel