Abo
  • Services:
Anzeige
Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon
Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon (Bild: AMD)

Merlin Falcon: AMDs neue Embedded-Chips unterstützen DDR4-Speicher

Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon
Embedded-Carrizo alias Merlin Falcon (Bild: AMD)

Die neue R-Serie, intern Merlin Falcon genannt, arbeitet als erster AMD-Chip mit DDR4-Arbeitsspeicher zusammen. Die Embedded-Variante von Carrizo ist kleiner und schneller als ihr Vorgänger. Die 4K-tauglichen Chips stecken in Arcade-Automaten.

Anzeige

AMD hat neue Systems-on-a-Chip für Embedded-Systeme wie Arcade-Spielautomaten vorgestellt. Die R-Serie der dritten Generation, bisher unter dem Codenamen Merlin Falcon (Merlinfalke) entwickelt, steigert die Geschwindigkeit verglichen mit Bald Eagle (Weißkopfseeadler) drastisch. Obendrein sind die Chips kompakter und effizienter als ihre Vorgänger. Als besondere Neuerung unterstützen die Merlin Falcon als erste AMD-Prozessoren überhaupt den aktuellen DDR4-Arbeitsspeicher-Standard.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)

Technische Basis der Merlin Falcon ist der Carrizo-Chip, den AMD bisher schon als Notebook- und Business-Modell in den Handel gebracht hat. Folgerichtig stecken in dem System-on-a-Chip zwei Excavator-Module mit zusammen vier x86-Integer-Kernen und eine Grafikeinheit mit acht Shader-Blöcken. Der bisher zusätzlich auf dem Mainboard verlötete Chipsatz, genauer der Fusion Controller Hub alias Bolton-Southbridge, ist ebenfalls integriert. Daher spricht AMD von einer 30 Prozent geringeren Fläche verglichen mit Bald Eagle.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)

Anders als Carrizo für Notebooks und Business-Geräte ist bei den Merlin Falcon die DDR4-Funktionalität freigeschaltet. Die Chips arbeiten mit einem zweikanaligen, 128 Bit breiten Speicherinterface, das pro Kanal zwei Unbuffered-DIMMs mit DDR4-2400-Geschwindigkeit bei 1,2 Volt ansprechen kann. Das ist flotter als bei Intels Skylake-Chips, der maximale Speicherausbau beträgt ebenfalls 64 GByte. Wird DDR3-2133-RAM verwendet, kann dieser auch in SO-DIMM-Bauform genutzt werden; bei 32 GByte ist Schluss. In beiden Fällen wird die obligatorische Speicherfehlerkorrektur (ECC) unterstützt.

  • Ältere Roadmap mit Merlin Falcon und Bald Eagle (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Präsentation zu Merlin Falcon (Bild: AMD)
  • Merlin Falcon unterstützt DDR4. (Bild: AMD)
Modellübersicht zu Merlin Falcon (Bild: AMD)

Merlin Falcon bietet integrierte Schnittstellen wie Sata, USB 3.0 und ein SD-Karten-Interface, hinzu kommen acht PCIe-3.0-Lans für Steckkarten. Wie üblich offeriert AMD die R-Serie mit integrierter Grafikeinheit und der Option, bis zu drei 4K-Displays anzuschließen. Zudem sind Modelle verfügbar, bei denen die iGPU deaktiviert ist. Die meisten Modelle sind auf eine thermische Verlustleistung von 12 bis 35, zwei auf 12 bis 15 Watt einstellbar. Der RX-421BD entspricht bei voller TDP bis auf den DDR4-Speicher einem FX-8800P oder A12 Pro-8800B. Für das erste Quartal 2016 plant AMD Versionen die bei -40 bis +105 Grad Celsius statt bei 0 bis 90 Grad Celsius arbeiten.

Die neue R-Serie soll unter anderem in Arcade-Spielautomaten, in Kommunikationsinfrastruktur, im medizinischen Umfeld oder für Überwachungssysteme eingesetzt werden. Vereinfacht wird der Einsatz von Linux-Systemen, welche im Embedded-Segment weit verbreitet sind, durch einen komplett freien Grafikstack, den AMD auch für seine dedizierten Grafikkarten für Linux erstellt. Diesem Kriterium und der Leistung der GPU folgend könnten die Chips damit eine direkte Konkurrenz für Nvidias Tegra-Serie oder auch für aktuelle Atom-Chips von Intel sein.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 23. Okt 2015

Glaube ich nicht, denn das ist der Vorläufer für AM4.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. 74,90€
  3. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3

    Flash Forward fertigt 3D-NAND-Speicher mit 64 Zellschichten

  2. Radeon RX 480

    Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  3. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  4. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  5. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  6. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  7. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  8. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  9. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  10. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Besuch beim HAX Accelerator Made in Shenzhen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: alte Prozessoren?

    Smincke | 09:32

  2. Re: Sign!

    Markus08 | 09:32

  3. Re: Windows wird sterben, weil die Leute von...

    Lapje | 09:32

  4. Re: Was erwarten die eigentlich?

    ctx | 09:31

  5. Re: Warum ist das Steammonopol besser?

    Lord Gamma | 09:26


  1. 09:30

  2. 09:00

  3. 07:28

  4. 07:13

  5. 23:40

  6. 23:14

  7. 18:13

  8. 18:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel