Multifunktionsgehäuse
Multifunktionsgehäuse (Bild: Deutsche Telekom)

Mengenrabatte genehmigt VDSL-Preise werden fallen

Die Telekom darf VDSL-Anschlüsse mit Mengenrabatt an Weiterverkäufer abgeben. Durch die Entscheidung der Bundesnetzagentur sollte es bald günstigere VDSL-Angebote geben.

Anzeige

Die Deutsche Telekom darf ihre VDSL-Anschlüsse künftig mit Mengenrabatt an Kooperationspartner und Großabnehmer oder andere Netzbetreiber verkaufen. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) berichtet, hat die Bundesnetzagentur ihre Zustimmung zu dem Vermarktungsmodell der Telekom gegeben.

Damit dürften die Preise für VDSL fallen. Ein Telekom-Sprecher sagte Golem.de zu künftigen Partnerschaften: "Das Interesse in der Branche ist sehr groß und wir haben ein Interesse daran, weitere Kooperationen abzuschließen."

Die Regulierungsbehörde hatte den Mustervertrag im Frühjahr 2012 zunächst blockiert, weil sie Wettbewerbsverzerrungen befürchtete. Die Telekom hatte mit einem erweiterten Sonderkündigungsrecht, leicht verringerten Preisabschlägen und anderen Änderungen eine Einigung erzielen können. Die Telekom erklärte am 4. Juli 2012, das monatliche Entgelt um 50 Cent pro Anschluss erhöht zu haben, um der Behörde entgegenzukommen. "Nur durch Kooperationen kann der Netzausbau der nächsten Generation gelingen", sagte Niek Jan van Damme, Deutschland-Vorstand der Telekom. Das veränderte und nun genehmigte Modell ginge nun zur weiteren Konsultation an die EU-Kommission.

Einen ersten Vertrag will die Telekom im September 2012 mit dem Kölner Netzbetreiber Netcologne abschließen, berichtet die FAZ unter Berufung auf Patrick Helmes, Regulierungschef von Netcologne. Basis der Endkundenangebote soll ein Bitstream-Access-Produkt sein, so Netcologne. Durch die Verpflichtung der Vertragsparteien, Anschlusskontingente abzunehmen, würden attraktivere Konditionen für die Vorleistungen ermöglicht. Beide Unternehmen möchten ähnliche Vereinbarungen auch mit anderen Wettbewerbern schließen. Die Telekom wird auf Basis dieser Einigung einen Layer-2-Bitstromzugang bei Netcologne anmieten.

Zu den Preisen für ihre VDSL-Angebote wollte eine Netcologne-Sprecherin auf Anfrage von Golem.de noch keine Angaben machen.


Youssarian 06. Jul 2012

(1) Ich weiß, dass Sie es nicht tut. Es steht zwar seit einigen Jahren in der...

7hyrael 05. Jul 2012

eben, sollen ruhig noch etwas mit den preisen oben bleiben wenn dann vielleicht auch mal...

KleinerWolf 05. Jul 2012

Naja bei Küchen läuft das was anders. Zumeinen haben die eh ne 2er Kalkulation. D.h 100...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler C++/C# (m/w) für die Analysetools CANoe und CANalyzer
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  2. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg
  3. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln
  4. Projektingenieur (m/w) Automatisierungstechnik für Forschung & Entwicklung
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  2. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  3. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  4. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  5. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  6. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  7. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  8. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

  9. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  10. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel