Anzeige
Das Meizu MX4 mit Ubuntu für Smartphones ist ab dieser Woche in Europa erhältlich.
Das Meizu MX4 mit Ubuntu für Smartphones ist ab dieser Woche in Europa erhältlich. (Bild: Canonical)

Meizu MX4: Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa

Das Meizu MX4 mit Ubuntu für Smartphones ist ab dieser Woche in Europa erhältlich.
Das Meizu MX4 mit Ubuntu für Smartphones ist ab dieser Woche in Europa erhältlich. (Bild: Canonical)

Meizu und Canonical haben den Verkaufsstart des zweiten Smartphones mit Ubuntu als Betriebssystem bekanntgegeben: Das Meizu MX4 soll noch ab dieser Woche für 300 Euro erhältlich sein - allerdings nur über ein Einladungssystem.

Anzeige

Das Meizu MX4 mit Ubuntu soll ab dem 25. Juni 2015 offiziell in Europa erhältlich sein. Das haben Canonical und Meizu jetzt auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Dass das bereits im September 2014 vorgestellte Smartphone in diesem Monat in den Verkauf gehen soll, wurde bereits im Vorfeld vermutet.

Kauf nur per Einladung

Auch die Gerüchte, dass das Gerät nicht einfach gekauft werden kann, haben sich bestätigt: Da Meizu und Canonical offenbar Risiken minimieren wollen, wird das MX4 mit Ubuntu nur auf Einladung erhältlich sein. An diese Einladung können Interessenten über die europäische Meizu-Seite gelangen: Hier muss auf eine Origami-Figur geklickt werden - mit Glück springt dabei eine Einladung heraus.

Dabei scheint pro Tag nur eine gewisse Anzahl an Einladungen bereitzustehen. Wie viele das genau sind, wollte Cristian Parrino, Vice President of Mobile bei Canonical, auf Nachfrage nicht verraten. Seiner Aussage nach sollen es aber "genug sein", was auch immer sich Canonical darunter vorstellt.

Gute Ausstattung mit hochauflösender Kamera

Mit 300 Euro wird der Preis des MX4 deutlich niedriger sein als der ursprüngliche des normalen MX4, das auch in China mittlerweile mit Ubuntu verkauft wird. Geändert wurde laut Canonical und Meizu lediglich die Software, also das Betriebssystem - die Hardware ist dieselbe. Im Inneren arbeitet Mediateks MT6595-Octacore-Prozessor: Das System-on-a-Chip kombiniert vier Cortex-A17- (2,2 GHz) und vier A7-Kerne (1,7 GHz) nach dem big.LITTLE-Prinzip, hinzu kommt eine PowerVR-6200-Grafikeinheit (600 MHz).

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, das in Europa verfügbare Modell hat 16 GByte Flash-Speicher. Das IPS-Panel stammt von Sharp und verfügt über eine Auflösung von 1.920 x 1.152 Pixeln, verteilt auf einer Diagonalen von 5,36 Zoll - das entspricht einer Pixeldichte von 418 ppi. Die Kamera auf der Rückseite hat 20,7 Megapixel, die Frontkamera 2 Megapixel. Damit ist das MX4 deutlich besser ausgestattet als das erste offiziell mit Ubuntu erhältliche Smartphone, das BQ Aquaris E4.5.


eye home zur Startseite
rohrkrepierer 25. Jun 2015

Dann hast du es ja verstanden. Wo ist dann das Problem? Das hier ist ein Forum und kein...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2015

Ja,ist wechselbar. http://www.androidheadlines.com/wp-content/uploads/2014/09/Meizu-MX4...

pan666 24. Jun 2015

Wenn eine Firma durch künstliche Verknappung ein Produkt "exklusiv" wirken lassen will...

Ka-Efka 24. Jun 2015

Hat mich auch gerade extrem genervt. Manman Golem, ihr wollt mich nach Möglichkeit...

Anonymer Nutzer 24. Jun 2015

Man hat die hiesige Gewährleistung, und eine europäische Bezugsquelle. Vor allem zockt bq...

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Java / JEE Entwickler (m/w)
    ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  2. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  3. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  4. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  5. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  6. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  7. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  8. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  9. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  10. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Ist eine interessante Praxis

    Mingfu | 14:28

  2. Re: LKW, Transporter, Busse, Kreuzungen, usw.

    lejared | 14:27

  3. Re: Nur 150dpi

    Spiritogre | 14:26

  4. Re: Visionen

    Dino13 | 14:25

  5. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    bombinho | 14:25


  1. 13:39

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:04

  5. 12:03

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel