Konzepte verworfen HTC tut sich mit Tablets schwer

HTC will eigentlich wieder im Tabletmarkt aktiv werden, tut sich aber derzeit schwer damit. Das Unternehmen hatte mehrere Konzepte noch vor der Markteinführung verworfen und sucht nun weiter nach einem Tablet, das sich von der Konkurrenz abheben kann.

Anzeige

HTC hat in der Vergangenheit sechs bis sieben Tabletkonzepte erarbeitet, aber alle verworfen, wie HTCs Chief Product Officer Kouji Kodera The Verge erzählt hat. Er betonte, dass HTC weiterhin am Tabletgeschäft interessiert sei. Das Unternehmen hatte vor einem Jahr verkündet, ein ganz besonderes Tablet anbieten zu wollen.

Von diesem Plan ist HTC demnach nicht abgerückt, Kodera erklärte, dass das Unternehmen allerdings derzeit kein Produkt anbieten könne, das stark genug sei. Der Smartphone-Hersteller sorgt sich, dass sich ein neues Tablet nur schwer verkaufen und von den Kunden verschmäht würde, wenn es keine Besonderheiten hätte, mit denen es sich von Konkurrenzprodukten abhebt.

HTC hat sich aus dem Tabletmarkt verabschiedet

Im Herbst 2012 hat sich HTC daher offiziell vorläufig aus dem Tabletmarkt zurückgezogen. HTC konnte in der Vergangenheit keine nennenswerten Marktanteile im Tabletmarkt verbuchen.

In den USA hatte HTC das 10-Zoll-Tablet Jetstream im Sortiment, auf dem Weltmarkt war HTC hingegen nur mit dem Flyer aktiv, einem 7-Zoll-Tablet. Beide Tablets laufen mit Android. Seitdem gab es von HTC kein neues Tablet mehr, eigentlich war vor einem Jahr ein neues Tablet für dieses Jahr geplant, aber das gehörte wohl zu den Konzepten, die dann nicht realisiert wurden. Ob diese Tablets mit Android oder einem anderen Betriebssystem liefen, ist nicht bekannt.

Der Tabletmarkt wird nach wie vor von Apples iPad dominiert, das mit iOS läuft. Aber der Marktanteil von Android nimmt zu. Im zurückliegenden Quartal 2012 kam Googles Plattform auf einen Marktanteil von auf 41,3 Prozent, Apples Plattform auf 56,7 Prozent. Im Android-Segment kamen Samsung und Asus neben Amazon im dritten Quartal 2012 auf nennenswerte Marktanteile. Es wird erwartet, dass die Marktmacht von Android im Tabletsegment in den kommenden Monaten weiter zunehmen wird.


ChMu 14. Dez 2012

Na ja, die grosse Mehrzahl der Android Geraete welche verkauft werden kommen mit Android...

Trollfeeder 14. Dez 2012

Yes! Und vielleicht mal auf die Kunden hören. Warum kann ich mit meinem Flyer nicht...

stoney0815 13. Dez 2012

Nein HTC, nicht so wie ihr denkt: also erstmal ein zwei marktforschungsinstitute 6 Monate...

ChMu 13. Dez 2012

Und wer zahlt dem Hersteller dann den Kostenausgleich zum Herstellungspreis und was...

Horsty 13. Dez 2012

Ein tablet bauen und vertreiben kann jede china bude, siehe die ganzen 150¤ büchsen bei...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  3. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  4. Trainee (m/w) für Telematik-Anwendungen im After Sales
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Lytro Illum Neue Lichtfeldkamera für Profis
  2. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  3. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Flappy 48 Zahlen statt Vögel
  2. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  3. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman

    •  / 
    Zum Artikel