Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Michael Bradley/AFP/Getty Images)

Megaupload: Anhörung zur Kim-Dotcom-Auslieferung verschoben

Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Michael Bradley/AFP/Getty Images)

Statt im August 2012 wird erst im März 2013 über die Auslieferung von Kim Schmitz, alias Dotcom, in die USA entschieden. Der Megaupload-Gründer war über die Verzögerung verärgert.

Ein neuseeländisches Gericht vertagt die Anhörung zum Auslieferungsverfahren von Kim Dotcom in die USA auf den 25. März 2013. Das berichtet das neuseeländische Nachrichtenportal Stuff.co.nz, das zum australischen Medienkonzern Fairfax Media gehört. Bisher sollte das Verfahren vor dem North Shore District Court am 6. August 2012 beginnen und bis zu drei Wochen dauern.

Anzeige

Dotcom, alias Schmitz, kritisierte die Verschiebung bei Twitter: "Schmutzige Verzögerungstaktik durch die USA. Sie zerstörten mein Geschäft, nahmen mir mein ganzes Vermögen. Die Zeit erledigt nun den Rest." Dotcom und die Mitangeklagten bleiben bis zur Auslieferungsanhörung auf Kaution frei.

William Akel, einer von Dotcoms Anwälten, sagte Reuters am 10. Juli 2012, der Grund für die Verschiebung seien offene Fragen über die Konsequenzen aus einem Urteil zu den Durchsuchungsbefehlen gegen Dotcom und Megaupload und ein Urteil, nachdem die USA ihre Beweise gegen das Internetunternehmen offenlegen müssen.

Ende Juni 2012 hatte der neuseeländische High Court entschieden, dass die Durchsuchungsbefehle für die Villa von Kim Dotcom ungültig waren. Laut Richterin Helen Winkelmann wurden die Straftaten, wegen derer die Durchsuchungsbefehle ausgestellt wurden, nicht ausreichend beschrieben.

Dotcoms Anwälte hatten zudem durchgesetzt, dass das FBI das Material offenlegen muss, auf dessen Grundlagen Megaupload geschlossen und die Betreiber verhaftet wurden. Dotcoms Recht auf eine faire Verteidigung in dem Auslieferungsprozess sei sonst infrage gestellt, entschied der neuseeländische Richter David Harvey. Das FBI hatte die Herausgabe dennoch verweigert.


eye home zur Startseite
asa (Golem.de) 11. Jul 2012

Wie immer gilt: Wer lesen kann..: Diesmal den ersten Satz der Meldung, in der steht, "Kim...

Korashen 11. Jul 2012

Meinst du wirklich, er macht das absichtlich, um seine Opferrolle zu etablieren und...

sskora 10. Jul 2012

Metarial offen legen ... wozu?! NZ sollte mal lieber einfach machen was die sagen, dann...

Local_Horst 10. Jul 2012

"William Akel, einer von Dotcoms Anwälten, sagte Reuters am 10. Juli 2012, der Grund für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. beeline GmbH, Köln
  2. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. über Hays, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 1,99€
  2. 329,00€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Veerräter!

    FranzBekker | 04:30

  2. Wo ist das Problem

    FranzBekker | 04:28

  3. Re: Apple verklagt Qualcomm weil sie ihnen...

    divStar | 04:20

  4. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    divStar | 04:17

  5. Der Standort ist von den strategischen...

    Pjörn | 03:44


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel