Abo
  • Services:
Anzeige
Medions 7-Zoll-Tablet Lifetab E7316
Medions 7-Zoll-Tablet Lifetab E7316 (Bild: Aldi-Nord)

Medion Lifetab E7316 7-Zoll-Tablet mit Android 4.2 und Quad-Core-CPU für 100 Euro

Medion bringt kurz vor Weihnachten ein 7-Zoll-Tablet zum Preis von 100 Euro auf den Markt. Das 7-Zoll-Tablet läuft mit Android 4.2 und hat einen Quad-Core-Prozessor. Bei Displayauflösung und Größe des Flashspeichers macht sich der niedrige Preis negativ bemerkbar.

Anzeige

Zu einem Kampfpreis von 100 Euro bringt Medion mit dem Lifetab E7316 ein 7-Zoll-Tablet für 100 Euro auf den Markt. Damit will Medion verstärkt Interessierten den Einstieg in den Tabletmarkt schmackhaft machen. Allerdings gibt es nur ein Display mit geringer Auflösung und der interne Speicher ist nicht gerade üppig. Als Ausgleich gibt es einen Quad-Core-Prozessor und es ist Android 4.2 alias Jelly Bean vorinstalliert.

  • Medion Lifetab E7316 (Bild: Aldi-Nord)
  • Medion Lifetab E7316 (Bild: Aldi-Nord)
  • Medion Lifetab E7316 (Bild: Aldi-Nord)
  • Lifetab E7316 (Bild: Medion)
Medion Lifetab E7316 (Bild: Aldi-Nord)

Das Lifetab E7316 hat einen 7 Zoll großen Touchscreen mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Für ein aktuelles 7-Zoll-Tablet ist das nicht viel. Ob ein kratzfestes Glas verwendet wird, ist nicht bekannt. Im Tablet steckt ein nicht näher spezifizierter Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A9-Kernen und einer Taktrate von 1,6 GHz. 1 GByte groß ist der Arbeitsspeicher und der Flash-Speicher beträgt 8 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden, die Speicherkarten dürfen maximal 64 GByte groß sein.

Das Tablet hat kein Mobilfunkmodem und unterstützt zumindest WLAN-n. Welche weiteren WLAN-Standards abgedeckt werden, ist derzeit nicht bekannt. Bluetooth ist in der Version 2.1 vorhanden, zu einem GPS-Empfänger liegen keine Angaben vor. Das Tablet hat hinten eine 2-Megapixel-Kamera und vorne eine 0,3-Megapixel-Kamera.

Das Tablet soll mit dem Lithium-Polymer-Akku eine Laufzeit von maximal 4 Stunden erreichen. Unter welchen Bedingungen dieser Wert erreicht wird, ist nicht bekannt. Es ist davon auszugehen, dass dieser Wert im Praxiseinsatz deutlich geringer ausfällt. Das Tablet misst 192 x 122 x 10,8 mm und wiegt 310 Gramm. Das Tablet wird vorinstalliert mit Android 4.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Ob das Tablet ein Update auf Android 4.3 oder das aktuelle Android 4.4 erhält, ist nicht bekannt.

Aldi-Nord bietet Medions Lifetab E7316 ab dem 19. Dezember 2013 zum Preis von 100 Euro an. Ob das Tablet auch bei Aldi-Süd in den Verkauf geht, ist noch nicht bekannt.

Ende vergangener Woche hatten Aldi Nord und Aldi Süd das Medion-Tablet Lifetab E10316 im Verkauf, ein 10-Zoll-Tablet zum Preis von 180 Euro.

Nachtrag vom 10. Dezember 2013, 15:37 Uhr

Bei Aldi-Süd wird ab dem 12. Dezember 2013 das etwas schlechter ausgestattete Lifetab E7312 von Medion für 100 Euro angeboten. Im Unterschied zu dem Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz gibt es dort nur einen Dual-Core-Prozessor mit 1,4 GHz; ansonsten gleicht sich die technische Ausstattung. Medions Lifetab E7312 gab es im Oktober 2013 bereits bei Aldi-Nord.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 11. Dez 2013

Dafür hat es kein Display...

ip (Golem.de) 10. Dez 2013

danke für den Hinweis, die Meldung wurde entsprechend aktualisiert

ip (Golem.de) 10. Dez 2013

danke für den Hinweis, die Meldung wurde entsprechend ergänzt

David64Bit 10. Dez 2013

und wenigstens 1280x800er Auflösung...gibt's auch für 100 Euro z.B. im Alcatel One Touch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. über TOPOS Personalberatung GmbH, Norddeutschland
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  2. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)
  3. 368,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  2. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  3. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  4. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  5. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  6. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  7. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  8. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  9. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  10. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Na und?

    Moe479 | 09:34

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    mfeldt | 09:33

  3. Re: Nach Zelda, was mit der Switch machen?

    PiranhA | 09:31

  4. Re: Was für ein Fusch

    bofhl | 09:29

  5. Re: Warum berichten alle über diese kleine App?

    My1 | 09:27


  1. 08:36

  2. 07:26

  3. 07:14

  4. 11:29

  5. 10:37

  6. 10:04

  7. 16:49

  8. 14:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel