Abo
  • Services:
Anzeige
Akoya P5360 E
Akoya P5360 E (Bild: Medion)

Medion Akoya P5360 E: Aldi verkauft Spiele-Rechner mit AMDs RX 460 für 600 Euro

Ab Mitte November 2016 ist der Akoya P5360 E bei Aldi erhältlich. Der Komplett-PC besteht aus einem Skylake-Quadcore, einer Radeon RX 460 mit Polaris-Grafikchip und einer SSD.

Ein Novum für einen Aldi-PC: Der neue Medion Akoya P5360 E verwendet eine dedizierte Grafikkarte von AMD, üblich sind Modelle von Nvidia oder integrierte GPUs. Aldi Nord bietet den Komplett-PC ab dem 17. November 2016 für 600 Euro inklusive Peripherie an, bei Aldi Süd ist er ab dem 24. November erhältlich. Medion bewirbt das System zwar primär als Multimedia-Rechner, der Akoya eignet sich jedoch mit leichten Abstrichen auch für aktuelle Spiele.

Anzeige

Die Basis des Medion-PCs bildet Intels Core i5-6402P. Der Prozessor nutzt vier aktuelle Skylake-Kerne mit 2,8 bis 3,4 GHz und weist eine thermische Verlustleistung von bis zu 65 Watt auf. Er kann auf 8 GByte DDDR4-Speicher zugreifen, die Daten kommen einer 128 GByte großen SSD und einer zusätzlichen 1-TByte-Festplatte. Auf dem Flash-Speicher sind Windows 10 und einige Programme wie CyberLink PowerDVD vorinstalliert. Wer möchte, kann über den Hotswap-Schacht ein 2,5- oder 3,5-Zoll-Laufwerk anschließen.

  • Akoya P5360 E (Bild: Medion)
  • Akoya P5360 E (Bild: Medion)
  • Akoya P5360 E (Bild: Medion)
  • Akoya P5360 E (Bild: Medion)
Akoya P5360 E (Bild: Medion)

Als Grafikkarte setzt Medion auf eine Radeon RX 460 mit 2 GByte Videospeicher. Die Leistung des Polaris-basierten Pixelbeschleunigers genügt, um beliebte Games wie Dota 2 bei maximalen Details flüssig in 1080p-Auflösung zu spielen. Anspruchsvollere Titel laufen nur mit reduzierten Details rund, vor allem bei der Schatten- und Texturqualität müssen aufgrund des Videospeichers Abstriche gemacht werden. Die Radeon RX 460 unterstützt dank Displayport 1.4 und HDMI 2.0 auch 4K-Ultra-HD-Bildschirme mit vollen 60 Hz.

Zur Ausstattung zählen unter anderem ac-WLAN, Gigabit-Ethernet, vier Mal USB 3.0, zwei Mal USB 2.0, ein DVD-Brenner und ein SD-Kartenleser. Per DVI-Anschluss ist ein drittes Display möglich. Medion legt eine kabelgebundene Maus und Tastatur bei, die Garantie beträgt drei Jahre.


eye home zur Startseite
Friko44 17. Nov 2016

Ah, gar nicht gesehen. Ja, da ist noch Sparpotential.

Themenstart

Dwalinn 17. Nov 2016

Wir waren bereits an dem Punkt das das selbst zusammenbauen bei diesem Rechner keinen...

Themenstart

plutoniumsulfat 16. Nov 2016

Deine Interpretation ist aber unnötig teuer. Da kann man locker 100-150 Euro sparen und...

Themenstart

david_rieger 16. Nov 2016

Du hast mich falsch verstanden. Mit einer Mittelklasse-Grafikkarte wirst Du immer "nur...

Themenstart

manudrescher 16. Nov 2016

Das kommt darauf an, wo man bereit ist Abstriche zu machen. Nimmt man die Steam...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  3. xplace GmbH, Köln
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 29,99€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  2. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  3. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  4. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

  5. BMW

    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

  6. Blackberry DTEK60 im (Sicherheits-)Test

    Sicher, weil isso!

  7. Nissan Leaf

    Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen

  8. Sunfleet

    Volvo plant globales Carsharing

  9. Nintendo Switch

    Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  10. Rechercheverbund

    Facebook kämpft mit Correctiv gegen Fake News



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    redmord | 11:52

  2. Re: Blizzard muss nicht ...

    LH | 11:51

  3. WoW 2 wäre mal ganz cool

    nightmar17 | 11:50

  4. Neulich im Stau auf der Autobahn

    M.P. | 11:50

  5. Re: Ein Jahr warten, dann ist mehr Platz auf...

    D4ni3L | 11:49


  1. 11:48

  2. 11:47

  3. 11:18

  4. 11:09

  5. 09:20

  6. 09:04

  7. 08:29

  8. 08:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel