Anzeige
Aus einer Kunden-E-Mail von Videobuster
Aus einer Kunden-E-Mail von Videobuster (Bild: Videobuster)

Medientreffpunkt Mitteldeutschland: Streaming zerstört traditionelle Filmverwertungskette

Aus einer Kunden-E-Mail von Videobuster
Aus einer Kunden-E-Mail von Videobuster (Bild: Videobuster)

Die Filmindustrie sorgt durch ihre veralteten Vermarktungsabschnitte dafür, dass in vielen Ländern oft sehr lange auf die Verfügbarkeit von Filmen und Serien gewartet werden muss. Doch das lässt sich durch Streaming nicht länger durchhalten. Junge Zuschauer streamen, statt ins Kino zu gehen.

Anzeige

Die Verwertungskette Kino, DVD und Streaming lässt sich nicht mehr aufrechterhalten. Diese Meinung vertraten Experten auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland. So wird die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) in ihre Reichweitenerfassung künftig die Ergebnisse von Streaminganbietern wie Youtube einbeziehen. Netflix selbst veröffentlicht keine Abrufzahlen.

Tatort zuerst online

"Diese Kette wird sich auflösen. Relativ langsam, da es mit einem großen Interessenkampf verbunden sein wird", sagte Michael Kölmel von Weltkino Filmverleih. Dabei werde die Filmbranche das Kino nicht angreifen, da das Kino kein schrumpfendes Gewerbe sei. Hier herrsche ein konstanter Einkommensstrom, es gebe Planungssicherheit, auch in Deutschland. "Allerdings gehen die jungen Zuschauer weg von der Verwertungsform Kino und nutzen mittlerweile andere Plattformen".

"Und auch wenn die Messung zutage befördern wird, dass noch gar nicht so viel auf anderen Foren geschaut wird, brauchen wir Daten, um mit Netflix oder Youtube in Verhandlung treten zu können", erklärte Thomas Weymar, Geschäftsführer von Telepool. Telepool ist eine Handelsgesellschaft für Film- und Fernsehproduktionen mit Hauptsitz in München. Gesellschafter sind der Bayerische Rundfunk und die SRG SSR Idée Suisse, der MDR und der SWR über die SWR Media Services. Weymar behauptet, dass die Modellverschiebung nicht so hoch sei, wie behauptet würde. "Ich glaube, dass der Markt in Deutschland relativ robust ist. Das Kino wird immer eine Zukunft haben. Das Gemeinschaftserlebnis Kino wird bleiben." Weymar wollte es eher eine Phase der Verexklusivierung nennen. "Es nehmen Exklusivrechte zu und es wird weniger gekauft, dafür aber mehr bezahlt." Dabei sei es ein Problem, dass lineare Fernsehsender dieses Recht auch für sich beanspruchten. "Es wird zunehmend ein Wettbewerb um Exklusivität stattfinden und zwischen traditionellen Fernsehsendern."

Eine wichtige, noch ungeklärte Frage laut Weymar sei, ab wann Streaming nach der Erstausstrahlung im Free-TV gezeigt werden dürfe und wie Produzenten beteiligt seien. Weymar sieht die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Auffrischung der Mediatheken. "Und über online-first Zuschauer gewinnen. Erst die Sendungen digital zur Verfügung stellen, dann im Fernsehen". Weymar könnte sich vorstellen, dass der Tatort am Samstag 60 Minuten im Netz ausgestrahlt wird und die Auflösung am Sonntag im TV. "Man muss viel mehr online denken als bisher."


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 07. Mai 2015

Am schlimmsten finde ich Cinestar -> 3D in Überlänge kostet da schonmal 15¤. Natürlich...

Dwalinn 07. Mai 2015

Dafür gibt es Lovefilm... da kann man sich ganze Staffeln ausleihen für die 7,99¤/Monat

Dwalinn 07. Mai 2015

Satellite wird man immer für Live Übertragungen benötigen. Ist soviel einfacher als...

Clouds 07. Mai 2015

Oft habe ich gar keine Wahl. Das ist durchaus ein Problem. Wenn ich einigermaßen zeitnah...

Its_Me 06. Mai 2015

Das ist doch aber nicht der Punkt. Auch ich schaue heute viel über Amazon Prime oder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Software-Qualitätsingen- ieur (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  4. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT LIEFERBAR: PCGH-Extreme-PC GTX1080-Edition
    (Core i7-6700K + Geforce GTX 1080)
  2. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    (u. a. Karten von Gigabyte, Asus, Evga, Gainward, MSI und Zotac lieferbar)
  3. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    (u. a. Karten von Evga, Inno 3D, Gainward und Gigabyte sofort lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: Kann man eigentlich die Bandweite...

    Gandalf2210 | 21:50

  2. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    Kondratieff | 21:49

  3. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    longthinker | 21:42

  4. Re: Ist doch eh sinnlos...

    DAUVersteher | 21:33

  5. Re: Autorun.inf ???

    Ein neuer | 21:32


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel