Abo
  • Services:
Anzeige
Zusatzfunktion mit HbbTV
Zusatzfunktion mit HbbTV (Bild: ARD)

Medienaufsicht: Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

Zusatzfunktion mit HbbTV
Zusatzfunktion mit HbbTV (Bild: ARD)

Kabel Deutschland wird die Entscheidung der Medienaufsicht erst genau prüfen, bevor die Ausfilterung von HbbTV möglicherweise ausgeweitet wird. Die Sender müssen dafür zahlen, hatte die Medienaufsicht entschieden.

Anzeige

Kabel Deutschland begrüßt die Entscheidung, nach der HbbTV nicht Bestandteil des Programmsignals ist. Das hat eine Sprecherin auf Nachfrage von Golem.de bekanntgegeben. In einem Beschwerdeverfahren war die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) zu dem Schluss gekommen, dass das HbbTV-Signal vom Plattformanbieter nicht mit übertragen werden muss. Die ARD hatte sich dagegen gewandt, dass der Kabelnetzbetreiber bei einigen der ARD-Programme den HbbTV-Datenstrom vor der Verbreitung im Kabel ausfiltert.

Ebenso kommt es laut ZAK bei der für die Programme bereitgestellten Datenrate zu keiner "ungerechtfertigten Ungleichbehandlung". Vielmehr entspricht die Datenrate dem Plattformstandard, betonte die ZAK.

Bei Hybrid Broadcast Broadband TV, einem Standard für Hybrid-TV, werden Zusatzinformationen der Sender zugleich über das Fernsehsignal DSM-CC und über das Internet angezeigt. Damit wird der Red Button aktiviert. Der Zuschauer kann mit dem Signal über seine Fernbedienung an Abstimmungen teilnehmen oder Zusatzangebote der Sender auswählen, wie etwa die Mediatheken der ARD.

Kabel Deutschland: Begründung wird erst abgewartet

"Wir haben aber im Nachgang der Entscheidung keine Veränderung an der bisherigen Signalisierung vorgenommen, da wir zunächst die nähere Begründung der ZAK abwarten möchten", sagte die Kabel-Deutschland-Sprecherin. Nach aktuellem Stand sei HbbTV bei allen in das Netz von Kabel Deutschland eingespeisten SD-Versionen der öffentlich-rechtlichen Sender und bei Das Erste HD, ZDF HD und arte HD verfügbar.

Grundsätzlich signalisiere Kabel Deutschland HbbTV nur auf besondere Nachfrage eines Programmanbieters und wenn dies vertraglich vereinbart sei. Da es bei der Aufschaltung von elf weiteren öffentlich-rechtlichen HD-Sendern im April 2014 zwischen Kabel Deutschland und den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten keine konkreten Gespräche über die Einspeisung von Zusatzdiensten gegeben habe, erfolge auch keine Signalisierung von HbbTV. "Wir bieten dies den öffentlich-rechtlichen Sendern wie allen anderen Sendern ausdrücklich an", erklärte die Sprecherin.


eye home zur Startseite
Funny77 06. Jul 2015

Warum soll Kabel Deutschland die Einspeisung bezahlen?! Andere Sender müssen dafür auch...

fuzzy 01. Jul 2015

Und wo hat er was gegenteiliges behauptet?

TC 30. Jun 2015

machs gut, und bring Kekse mit wenn zurück bist!

Anonymouse 29. Jun 2015

Habe auch keine Probleme damit. Nur die vielzahl an Updates nerven mich doch etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€ (Release 31.03.)
  3. (-75%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  2. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  3. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  4. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  5. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  6. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  7. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  8. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  9. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  10. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Leiten jetzt Hütchenspieler und...

    Maximilian_XCV | 11:50

  2. Re: Carpet Bombing musste billiger werden...

    JouMxyzptlk | 11:47

  3. Re: Noch ne Monty Python Nummer...

    HowlingMadMurdock | 11:42

  4. Sollte die Zwangsgebühr (warum auch immer...

    8Bit4ever | 11:40

  5. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Tremolino | 11:37


  1. 11:21

  2. 09:02

  3. 19:03

  4. 18:45

  5. 18:27

  6. 18:12

  7. 17:57

  8. 17:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel