Abo
  • Services:
Anzeige
Primacom-Techniker
Primacom-Techniker (Bild: Primacom)

Medienanstalt: Analogabschaltung im TV-Kabelnetz kommt

Medienanstalten und Branchenvertreter sind sich relativ einig, dass die Analogabschaltung im TV-Kabelnetz in drei Jahren kommt. Doch die verbliebenen Analognutzer haben keine Lust zum Wechseln.

Das Jahr 2018 als Zeitpunkt für die Analogabschaltung im TV-Kabel nimmt "immer deutlichere Konturen an". Das gaben die Medienanstalten am 8. September 2015 bekannt. Vertreter der Kabelnetzbetreiber, privater Fernsehsender und der Wohnungswirtschaft sprachen mit Martin Heine, Direktor der Medienanstalt Sachsen-Anhalt, über einen verbraucherfreundlichen Switch-off. Geprüft werde, ob ein gemeinsames Vorgehen wettbewerbsrechtlich zulässig ist.

Anzeige

Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (Anga) hatte im Sommer 2015 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln erklärt, dass spätestens zum Ende des Jahres 2018 die Einstellung der analogen Fernsehverbreitung in den deutschen Kabelnetzen möglich sein werde.

Laut einer aktuellen Erhebung von TNS Infratest liegt die Quote beim digitalen Fernsehempfang aktuell bei 88,5 Prozent. Nur Kabelhaushalte empfangen in Deutschland noch analoge TV-Signale. Doch auch hier liegt die Digitalisierungsquote gegenwärtig bei 72,5 Prozent. Die Zahl ausschließlich analog empfangender Kabelhaushalte sank auf 4,5 Millionen.

Die noch analogen Haushalte haben eine geringe Kaufkraft und ein überdurchschnittlich hohes Alter des Beziehers des Haupteinkommens. Deutlich mehr als die Hälfte erhalten ihren Kabelanschluss über den Vermieter, wodurch es keinen direkten Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber gibt. 75 Prozent aus der Gruppe planen keinen Umstieg auf digitalen Empfang.

Mit jeweils rund 46 Prozent der TV-Haushalte liegen Satellit und Kabel an der Spitze der Verbreitungswege. Terrestrik nutzen 9,7 Prozent und IPTV 4,8 Prozent. Hier gab es im Vergleich zum Vorjahr kaum Veränderungen.

Kostenpflichtiges HD nicht gefragt

48,1 Prozent der deutschen TV-Haushalte empfangen HD-Fernsehen. Das sind knapp 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Programme der privaten TV-Veranstalter in HD-Qualität erhalten 18,8 Prozent, insgesamt sind es 7,3 Millionen Haushalte. Dies dürfte an dem monatlichen Entgelt liegen, das der Fernsehzuschauer für die Freischaltung der Programme zahlen muss.

Knapp 40 Prozent halten ihren Fernseher weiter für unverzichtbar. Für knapp 24 Prozent wurde das Handy zum wichtigsten Gerät. Fast 50 Prozent der 14- bis 29-Jährigen in Deutschland können am wenigsten auf das Smartphone verzichten.

Gut 20 Prozent der TV-Haushalte in Deutschland wissen, dass sie ein internetfähiges Smart-TV-Gerät zu Hause haben. Knapp 11,8 Prozent haben ein TV-Gerät direkt mit dem Internet verbunden. Wenn die über Blu-ray-Player oder Streamingsticks und -boxen angebundenen Fernseher dazugerechnet werden, steigt die Quote auf 19,1 Prozent. Dies ist deutlich mehr als im Vorjahr.

Die nach den Angaben repräsentativen Daten zum Stand der Digitalisierung wurden von TNS Infratest zwischen dem 4. Mai und dem 15. Juni 2015 erhoben.


eye home zur Startseite
MK899 09. Sep 2015

Einfach bei der Bauherrenhotline der Telekom anrufen und sagen, dass du jetzt sofort...

Vincent-VEC 09. Sep 2015

Sollte man aber. Seit meine Sky-Karte mit einem Sky-Receiver gepaired wurde, kann ich...

most 09. Sep 2015

Warum dann noch eine Satanlage? Für ein bisschen Fernsehen reicht doch der Livestream und...

TC 08. Sep 2015

dafür schönes Blocking / Artefakte bei SD ;)

TC 08. Sep 2015

Seit Po7 das macht, hab ich die früher gern gemochten TV-Premieren bei denen aufgegeben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  2. Universität Passau, Passau
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  4. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. (-60%) 7,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Content-ID

    Illegale Porno-Hoster umgehen Youtube-Filter

  2. Wayland

    Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS

  3. Gabe Newell

    Valve-Chef über neue Spiele und Filme

  4. 5G

    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

  5. DRAM und Flash

    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

  6. Satellitennavigation

    Galileo gehen die Uhren aus

  7. Shield TV (2017) im Test

    Nvidias sonderbare Neuauflage

  8. Zenimax

    Mark Zuckerberg verteidigt Macher von VR-Brille bei Gericht

  9. Statt Begnadigung

    Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert

  10. FAA

    Drohnenbetreiber muss 200.000 US-Dollar Geldstrafe zahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Gabe sollte US-Präsident werden..

    emuuu | 15:03

  2. Russland schon wieder der "Feind"?

    FreiGeistler | 15:03

  3. Re: Das ist traurig

    TWfromSWD | 15:02

  4. Re: 900p im Jahr 2017

    genussge | 15:01

  5. Re: Die Obama-Enttäuschung

    Stippe | 15:00


  1. 15:17

  2. 14:15

  3. 13:48

  4. 13:01

  5. 12:46

  6. 12:31

  7. 12:10

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel