Medibuntu: Libdvdcss-Quelle wird geschlossen
Die Softwarequelle Medibuntu wird es bald nicht mehr geben. (Bild: Medibuntu/Screenshot: Golem.de)

Medibuntu Libdvdcss-Quelle wird geschlossen

Das Software-Repository Medibuntu wird es bald nicht mehr geben. Von dort konnten sich Anwender die Bibliothek Libdvdcss herunterladen, die für das Abspielen verschlüsselter DVDs benötigt wird. Eine alternative Quelle gibt es bereits.

Anzeige

Wer künftig die Softwarebibliothek Libdvdcss benötigt, wird auf andere Quellen zugreifen müssen als bisher. Medibuntu, wo Libdvdcss bislang verfügbar war, wird aufgegeben. Das Software-Repository diente zuletzt nur noch als Quelle für Libdvdcss, die dort zusätzlich angebotene Multimediasoftware war schnell veraltet. Stattdessen soll Libdvdcss jetzt bei Videolan gehostet werden.

Unter Ubuntu lässt sich Libdvdcss per Skript installieren, das der Bibliothek Libdvdread beiliegt. Das Einbinden der eigentlichen Softwarequelle Medibuntu ist dafür seit längerem nicht mehr nötig. Wer sie dennoch in Apt eingebunden hatte, erhält auf der Homepage des Maintainers Gauvin Pocentek eine Anleitung, wie die Paketquelle unter Debian und Ubuntu entfernt werden kann. Auf der Webseite des Videolan-Projekts gibt es bereits eine Anleitung zur Installation.

Medibuntu noch bis Oktober

Bis Ubuntu 13.10 im Oktober 2013 erscheint, will Pocentek das Repository noch online lassen. Die Pflege des Libdvdcss-Pakets für Ubuntu und Debian übernimmt Jonathan Riddell, der auch das Kubuntu-Projekt betreut. Riddell will das bei Libdvdread beigelegte Skript anpassen. Der Kubuntu-Maintainer hat auch die Pakete in Medibuntu inspiziert. Die meisten seien obsolet, aktuellere gebe es in den offiziellen Ubuntu-Softwarequellen, schreibt er. Deshalb lohne sich auch die Pflege des Repositorys nicht.

Libdvdcss ist in einigen Ländern, unter anderem in den USA, wegen der Entschlüsselung von DVDs illegal und wird deshalb nicht in den offiziellen Paketquellen für Ubuntu angeboten. Neben Libdvdcss waren bei Medibuntu weitere Multimediapakete erhältlich, die aufgrund von Patenten, Copyrights oder Lizenzproblemen nicht offiziell angeboten werden konnten.


Dorsai! 13. Sep 2013

Diese Software (fluendo und LinDVD) nichts taugt. libdvdcss funktioniert da weit besser...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur Elektronik (m/w)
    KSE GmbH, Ingolstadt
  2. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Spezialist (m/w) technisches Marketing
    AKDB, München
  4. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  2. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  3. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  4. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  5. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  6. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  7. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  8. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  9. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  10. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel