Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Mediapad T2 10.0 Pro: Huawei bringt 10-Zoll-Tablet ab 250 Euro nach Deutschland

Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei
Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Das neue Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei trägt das Pro im Namen, richtet sich aber eher an Interessenten eines Tablets der oberen Mittelklasse. Es kommt mit Full-HD-Display sowie Snapdragon-Prozessor und soll besonders guten Klang bieten.

Huawei hat bekanntgegeben, dass das neue Tablet Mediapad T2 10.0 Pro im Mai 2016 in Deutschland in den Handel kommen wird. Das Tablet soll in zwei Varianten erscheinen: einer WLAN-Version und einem Modell mit zusätzlichem LTE-Modem.

Anzeige
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)
Das Mediapad T2 10.0 Pro von Huawei (Bild: Huawei)

Beim Namen des Geräts geht Huawei etwas eigenartige Wege: Das Tablet hat - anders als manch Nutzer denken mag - einen 10,1 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst. Huawei betont, dass das Display 60 Frames in der Sekunde anzeigt und über besonders satte Farben verfügt. Ein spezieller Sun-View-Modus soll die Lesbarkeit im Sonnenlicht erhöhen.

"Pro" nur im Namen

Auch das "Pro" im Namen ist verwirrend, handelt es sich beim neuen Mediapad doch um ein Gerät der gehobenen Mittelklasse. Im Inneren arbeitet Qualcomms Acht-Kern-Prozessor Snapdragon 615, von dem vier Kerne mit 1,5 GHz und vier mit 1,2 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher mit 16 GByte eher klein. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Auf der Rückseite des Tablets ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz eingebaut, die Frontkamera hat 2 Megapixel. Das Mediapad T2 10.0 Pro unterstützt WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1 LE. Das Tablet ist auch mit zusätzlichem LTE-Modem erhältlich.

Zwei Lautsprecher sollen für guten Klang sorgen

Zwei jeweils seitlich angebrachte Lautsprecher sollen für guten Klang sorgen, der dank "Super Wide Sound"-Technik auch räumlich klingen soll. Der Akku des Tablets hat eine Nennladung von 6.600 mAh, was Huawei zufolge für 13 Stunden Videowiedergabe reichen soll - wie der Wert gemessen wurde, erklärt der Hersteller nicht.

Ausgeliefert wird das Mediapad T2 10.0 Pro mit Android 5.1, worauf Huawei seine Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 3.1 installiert. Das Tablet soll in der WLAN-Version 250 Euro und in der LTE-Version 300 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Themenzersetzer 10. Mai 2016

7 Monate nach Release von Android 6, bringen die ein Tablet mit Android 5.1, das...

GebrateneTaube 09. Mai 2016

Habt ihr Infos, ob das Gerät einen Active Stylus unterstützt? Ich habe zu dem Gerät...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. Swyx Solutions AG, Dortmund
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. Gardemann Arbeitsbühnen GmbH, Winsen (Luhe)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Donald Trump

    Ein unsicherer Deal für die IT-Branche

  2. Apsara

    Ein Papierflieger wird zu Einweg-Lieferdrohne

  3. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  4. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  5. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  6. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar

  7. Online-Einkauf

    Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  8. US-Präsident

    Zuck it, Trump!

  9. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  10. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  2. Statt Begnadigung Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  2. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    wolfgang1977 | 14:54

  2. Es ist einfach in meinen Augen zu teuer.

    Reddead | 14:54

  3. Re: Mind the Gap

    Abdiel | 14:53

  4. Re: Die Armen ärmer machen

    MK899 | 14:53

  5. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Cok3.Zer0 | 14:51


  1. 15:03

  2. 13:35

  3. 12:45

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:34

  7. 11:19

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel