Abo
  • Services:
Anzeige
Das Mediapad 10 FHD von Huawei
Das Mediapad 10 FHD von Huawei (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Gute Akkulaufzeit

Der Akku des Mediapad 10 FHD hat eine Kapazität von 6.600 mAh. In der Systemsteuerung hat Huawei eine Stromsparfunktion eingebaut. Der Nutzer kann zwischen einer Akkuschonfunktion, einer ausgewogenen Einstellung und einer Leistungsfunktion wählen. Die unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten beeinflussen nicht die Taktung des SoC, sondern die maximale Anzahl der zu synchronisierenden Hintergrundprozesse.

  • Das Mediapad 10 FHD von Huawei hat einen 10 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Für das Mediapad 10 FHD ist ein Tastaturdock erhältlich. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Gerät kostet momentan im Onlinehandel unter 390 Euro. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Die Benutzeroberfläche des Mediapad 10 FHD (Screenshot: Golem.de)
  • Die Statusleiste kann per Klick einfach ausgeblendet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit einer Schnellzugriffleiste können Funktionen wie WLAN oder Bluetooth direkt ein- und ausgeschaltet werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Die von Android gewohnte App-Übersicht hat das Mediapad 10 FHD nicht, alle Apps werden auf dem Homescreen abgelegt. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Klick auf das Pluszeichen in der rechten oberen Ecke öffnet das Widget-Menü. (Screenshot: Golem.de)
  • Per Pinch-Zoom kommt der Nutzer in die Seitenübersicht des Homescreens. (Screenshot: Golem.de)
  • Widgets können auch über ein Menü ausgewählt werden, das mit einem langen Klick auf den Homescreen aufgerufen wird. (Screenshot: Golem.de)
Die Benutzeroberfläche des Mediapad 10 FHD (Screenshot: Golem.de)

Eine Laufzeit für den Akku gibt Huawei nicht an. Im Test reicht eine Akkuladung aus, um im Leistungsmodus über 6 Stunden lang einen 1080p-Film zu schauen. Dies ist ein anständiger Wert, der im oberen Durchschnitt liegt. Die Akkuschonfunktion beeinflusst zumindest die Laufzeit unseres Videotests nicht. In knapp 3,5 Stunden ist das ausgeschaltete Tablet mit dem beigefügten Netzteil wieder aufgeladen.

Android mit eigener Benutzeroberfläche

Das Mediapad 10 FHD wird mit Android 4.0.4 ausgeliefert, über das Huawei eine eigene Benutzeroberfläche installiert. Diese wirkt zunächst wie die Standardoberfläche von Android, unterscheidet sich von dieser aber in einigen Punkten. Am markantesten ist, dass das Mediapad 10 FHD kein aufrufbares Menü mit allen installierten Apps hat (App Drawer). Stattdessen wird eine neue App auf der zweiten Seite des Startbildschirms hinzugefügt. Ist diese Seite voll, werden neue Apps auf einer weiteren Seite abgelegt. In dieser Funktionsweise unterscheidet sich die Huawei-Benutzeroberfläche stark vom Android-Standard und erinnert eher an iOS. Die erste Seite des Startbildschirms dient als Homescreen: Hier werden vom System keine neuen Apps hinzugefügt, sondern vom Nutzer selbst abgelegt.

Anzeige

Über eine Pinch-Zoom-Geste mit zwei Fingern wird eine Übersicht aller Seiten des Startbildschirms angezeigt. Hier kann der Nutzer auch neue Seiten einfügen. Ein Widget fügt der Nutzer dem Startbildschirm hinzu, indem er auf das kleine Plus-Symbol in der rechten Ecke des Bildschirms klickt. Dadurch öffnet sich eine Auswahl der verfügbaren Widgets und Verknüpfungen. Alternativ können Widgets auch über ein Menü gewählt werden, das durch einen langen Klick auf den Hintergrund des Startbildschirms aufgerufen wird.

Die Statusleiste am unteren Bildrand ist von Android übernommen worden, der Nutzer kann sie allerdings ausblenden und durch einen Fingerwisch wieder einblenden. So kann auf dem Display mehr angezeigt werden. Das Benachrichtigungsmenü verfügt über eine Schnelleinstellungsleiste, über die WLAN, Bluetooth und weitere Funktionen direkt ein- und ausgeschaltet werden können.

 Lautsprecher und AkkulaufzeitUmständliche Bildschirmtastatur 

eye home zur Startseite
oSu. 07. Jan 2013

Und wo ist das Problem? Das Video von tabtech ist schon aussagekräftig genug. Wenn ein...

knarf 04. Jan 2013

1920x1080, eine 16:9-Fernseheraufloesung, die im Computerbereich nichts zu suchen hat...

Lapje 03. Jan 2013

Das muss man normalerweise gar nicht konvertieren...es sollte normalerweise reichen, das...

Planet 03. Jan 2013

Das hängt von der Android-Basisversion ab. Sollte das Mediapad jemals 4.2+ erhalten...

ronlol 03. Jan 2013

Mir ist als Besitzer eines Mediapad FHD bisher nur Whatsapp als inkompatible App...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. über Robert Half Technology, Gießen
  4. SEAP Automation GmbH, Egelsbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 134,99€
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  2. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  3. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  4. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  5. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  6. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  7. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  8. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  9. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  10. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Mit anderen Worten...

    amagol | 02:02

  2. Re: Wer würde 1,56 $ (1,40¤) pro Monat zahlen für...

    amagol | 01:55

  3. Re: Spinnt MA denn vollkommen?

    Wallbreaker | 01:44

  4. Re: Dumme Frage: Was zählt zum Begriff...

    Mephir | 01:40

  5. Re: W10 Sharewarepark

    Wallbreaker | 01:38


  1. 23:26

  2. 22:58

  3. 22:43

  4. 18:45

  5. 17:23

  6. 15:58

  7. 15:42

  8. 15:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel