Abo
  • Services:
Anzeige
Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf
Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf (Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Media-Saturn-Manager: Onlinehändler bekommen von Herstellern zu wenig Geräte

Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf
Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf (Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Die IT-Hersteller benachteiligen die Onlinehändler bewusst, beklagt der Media-Saturn-Manager Reiner Heckel, der Redcoon gegründet hat. Er könnte erheblich mehr Waren verkaufen, wenn die liefern würden.

Onlinehändler in Deutschland leiden darunter, dass ihnen die IT-Hersteller zu wenig Produkte liefern. Das sagte Reiner Heckel, Gründer und Chef des zur Media-Saturn-Gruppe gehörenden Onlinehändlers Redcoon, der Tageszeitung Die Welt. "Die Industrie hat den Internethandel nicht ganz so gern und hält die Ware in diesem Kanal bewusst knapp", sagte Heckel.

Anzeige

Media-Saturn, Europas größter Elektronikdiscounter, kaufte am 30. März 2011 den Onlinehändler Redcoon, ein Unternehmen mit 485 Mitarbeitern.

Sein Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr vor allem mit Unterhaltungselektronik und Computern einen Umsatz von 500 Millionen Euro. "Wir könnten sicherlich 800 bis 900 Millionen Euro umsetzen, wenn uns die Industrie so viel Ware liefern würde, wie wir verkaufen können. Wir leiden seit Jahren unter Warenknappheit", sagte Heckel. "Weil wir keinen Laden haben, werden wir - nicht nur Redcoon, sondern alle anderen Pure Player - von der Industrie benachteiligt."

Der Anteil der online gehandelten Unterhaltungselektronik- und Computerprodukte könne sich "auf 30 Prozent verdoppeln, wahrscheinlich innerhalb der nächsten fünf Jahre", prognostizierte Heckel.

Der Wirtschaftswoche hatte Heckel erklärt, dass Redcoon wegen der Benachteiligung durch die Hersteller prüfe, stationäre Läden einzurichten und zu betreiben. "Anfang 2011 haben sogenannte Selektivverträge im Handel Einzug gehalten. Rund 80 Prozent des Elektronikhandels laufen immer noch über klassische Filialen. Um diesen Markt zu schützen, wird der stationäre Handel von den Lieferanten bevorzugt und mit dem kompletten Sortiment beliefert. Wir, als reine Onlinehändler, können nur eine limitierte Auswahl an Produkten ordern, die wir dann verkaufen dürfen."

Einige Wettbewerber hätten deshalb längst Alibi-Shops eröffnet, um an die Ware zu kommen. Redcoon habe sich "bisher gegen diesen Quatsch gesperrt."


eye home zur Startseite
HKSOB 20. Sep 2012

Wir Händler mit Ladenlokal leiden ebenso über die Produktknappheit hier in Deutschland...

Crass Spektakel 14. Sep 2012

Die künstliche Verknappung ist natürlich NICHT im Sinne der Hersteller der Geräte oder...

mastermind187 13. Sep 2012

Das Thema Amazon wurde in dem Artikel leider ausgeklammert. Im Original Artikel wird auch...

SoniX 13. Sep 2012

Ich habe mein Konto bei Redcoon nach der Übernahme durch Mediamarkt und Co direkt...

mag 13. Sep 2012

Das ist doch aber nicht das Problem der Hersteller. Die Händler kriegen die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ResMed, Martinsried
  2. Daimler AG, Berlin
  3. VISHAY ELECTRONIC GmbH, Selb bei Hof
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  2. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  3. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  4. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  5. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  6. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  7. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  8. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  9. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  10. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Schade, dass es keinen Kommunismus in China gibt

    ibsi | 17:46

  2. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 17:45

  3. Re: Freisprecheinrichtung

    Profi | 17:44

  4. Weitere Geräte als die bekannten ~80?!

    eMaze | 17:40

  5. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    jayrworthington | 17:39


  1. 17:28

  2. 17:07

  3. 16:55

  4. 16:49

  5. 16:15

  6. 15:52

  7. 15:29

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel