Media-Saturn: Ausbau der Eigenmarken Isy, Peaq und Koenic
Die Media-Saturn-Marke Peaq umfasst etwa LCD-Fernseher (Bild: Media-Saturn)

Media-Saturn Ausbau der Eigenmarken Isy, Peaq und Koenic

Media Saturn baut seine Eigenmarken Isy, Peaq, Koenic und ok aus. In den Elektronikmärkten von Saturn und Media Markt werden sie bald mit einer größeren Auswahl an Produkten vertreten sein.

Anzeige

Die Namen Isy, Peaq, Koenic und ok haben etwas gemeinsam: Es sind Eigenmarken der Media-Saturn-Holding. Die Produkte dieser Marken werden durch die hundertprozentige Saturn-Media-Tochter Imtron entwickelt und produziert. Künftig sollen sie in den Filialen von Saturn und Media Markt deutlich präsenter werden.

Auf der Ifa zeigt Saturn-Media Journalisten sowie seinen Filialleitern, was für eine Erweiterung der Produktpalette zu erwarten ist. Vorgestelltt werden etwa Kopfhörer, Smartphone-Taschen und Druckerpatronen von Isy, Fernseher und Soundsysteme von Peaq sowie große bis kleine Haushaltsgeräte von Koenic und ok.

Die Imtron GmbH wurde Ende 2007 gegründet, hat ihren Hauptsitz in Ingolstadt und beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. 2010 erschienen die ersten Koenic- und ok-Produkte, 2011 folgten Peaq und Isy. Für das Jahr 2012 ist geplant, die Marken stark auszubauen und auch in den ausländischen Niederlassungen von Saturn und Media Markt zu etablieren. Wie bei anderen Produkten haben die Filialbetreiber bei den Eigenmarken die Möglichkeit, vom unverbindlichen Verkaufspreis (UVP) abzuweichen.


der_heinz 06. Sep 2012

Interessant, wusste ich noch nicht.

cicero 05. Sep 2012

Mein weiß nicht das dahinter steckt, das findet man erst später raus. Ist es Wegwerfware...

WebSheriff 05. Sep 2012

Beratung? Mangelhaft! Sotiment? Mangelhaft! Preise? Glatte sechs, ungenügend! Dem Satz...

bofhl 05. Sep 2012

Nö, genommen wird quer durch die Bank von allen - egal obs aus China, Japan, Südkorea...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/-in Lokale Netzwerke und LAN-Design
    Dataport, Hamburg
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  4. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel