Media-Saturn: Ausbau der Eigenmarken Isy, Peaq und Koenic
Die Media-Saturn-Marke Peaq umfasst etwa LCD-Fernseher (Bild: Media-Saturn)

Media-Saturn Ausbau der Eigenmarken Isy, Peaq und Koenic

Media Saturn baut seine Eigenmarken Isy, Peaq, Koenic und ok aus. In den Elektronikmärkten von Saturn und Media Markt werden sie bald mit einer größeren Auswahl an Produkten vertreten sein.

Anzeige

Die Namen Isy, Peaq, Koenic und ok haben etwas gemeinsam: Es sind Eigenmarken der Media-Saturn-Holding. Die Produkte dieser Marken werden durch die hundertprozentige Saturn-Media-Tochter Imtron entwickelt und produziert. Künftig sollen sie in den Filialen von Saturn und Media Markt deutlich präsenter werden.

Auf der Ifa zeigt Saturn-Media Journalisten sowie seinen Filialleitern, was für eine Erweiterung der Produktpalette zu erwarten ist. Vorgestelltt werden etwa Kopfhörer, Smartphone-Taschen und Druckerpatronen von Isy, Fernseher und Soundsysteme von Peaq sowie große bis kleine Haushaltsgeräte von Koenic und ok.

Die Imtron GmbH wurde Ende 2007 gegründet, hat ihren Hauptsitz in Ingolstadt und beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. 2010 erschienen die ersten Koenic- und ok-Produkte, 2011 folgten Peaq und Isy. Für das Jahr 2012 ist geplant, die Marken stark auszubauen und auch in den ausländischen Niederlassungen von Saturn und Media Markt zu etablieren. Wie bei anderen Produkten haben die Filialbetreiber bei den Eigenmarken die Möglichkeit, vom unverbindlichen Verkaufspreis (UVP) abzuweichen.


der_heinz 06. Sep 2012

Interessant, wusste ich noch nicht.

cicero 05. Sep 2012

Mein weiß nicht das dahinter steckt, das findet man erst später raus. Ist es Wegwerfware...

WebSheriff 05. Sep 2012

Beratung? Mangelhaft! Sotiment? Mangelhaft! Preise? Glatte sechs, ungenügend! Dem Satz...

bofhl 05. Sep 2012

Nö, genommen wird quer durch die Bank von allen - egal obs aus China, Japan, Südkorea...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel