Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht mehr im Media Creation Tool verfügbar: das November-Update von Windows 10
Nicht mehr im Media Creation Tool verfügbar: das November-Update von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Media Creation Tool: Microsoft zieht November-Update von Windows 10 zurück

Microsoft hat überraschend das ISO-Image der aktuellen Windows-10-Version 1511 aus dem Media Creation Tool entfernt. Gründe nennt das Unternehmen nicht. Über Windows Update soll die Version noch verfügbar sein.

Anzeige

Microsoft hat die neue Version von Windows 10 als ISO-Image aus dem Media Creation Tool (MCT) entfernt. Die Nutzer sollten per Windows Update auf die Version 1511 zurückgreifen, teilte das Unternehmen auf Nachfrage des Magazins Winbeta mit. Über das MCT sei nur noch die zum Start veröffentlichte Version 10240 verfügbar. Warum Microsoft die Version entfernt habe, erklärte das Unternehmen nicht.

Einige Nutzer berichten, dass das November-Update auch per Windows Update nicht verfügbar sei. Auch dazu gibt es keine klare Aussage von Microsoft. "Wenn das Update derzeit nicht verfügbar ist, wirst du es schon bald bekommen", ist alles, was Microsoft dazu schreibt. Man werde das Update nach und nach allen Nutzern zur Verfügung stellen.

Verbesserter Edge-Browser und Startmenü

Microsoft hatte vor knapp einer Woche mit der Verteilung des ersten großen Updates für Windows 10 begonnen. Das Update ist das erste von mehreren, die Microsoft in den nächsten Monaten und Jahren für Windows 10 ausliefern will - ähnlich wie Apple bei iOS und Google bei Android.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem Verbesserungen beim Edge-Browser, dem Explorer und dem Startmenü. So lassen sich die Titelleisten über die Einstellungen nun einfärben, was es einfacher macht, geöffnete Fenster durch ihre Akzentfarbe voneinander zu unterscheiden. Inhalte wie die in Eigene Dateien können auf andere Partitionen oder Ordner als C:\ ausgelagert werden, was für günstige Tablets mit SD-Karte interessant ist.

Nachtrag vom 25. November 2015, 10:50 Uhr

Mittlerweile ist das November-Update auch wieder per Media Creation Tool verfügbar. Laut Microsoft-news, dem eine Stellungnahme von Microsoft vorliegt, waren Fehler bei den Privatsphäre-Einstellungen der Grund für das temporäre Entfernen des Updates. Wer das Update einspielte, sollte seine Privatsphären-Einstellungen überprüfen. Microsoft will aber auch selbst mit einem Update die Einstellungen wieder auf den Zustand vor dem Update zurückstellen. Es sollen nur wenige Anwender betroffen sein.


eye home zur Startseite
Quantium40 25. Nov 2015

Achja - die Versionsnummern bei beiden ISOs lauten auf 10.0.10586.0

TarikVaineTree 25. Nov 2015

Danke für die Erklärung. Nichtsdestotrotz habe ich nun meine TH2-ISO und bin glücklich. :D

frostbitten king 25. Nov 2015

Was die Leute so schreiben, liegt es nicht an der Hardware. Warum es bei manchen Kisten...

Quantium40 25. Nov 2015

Am besten, du greifst in Zukunft statt auf den Taskmanager besser gleich auf den Process...

Technikfreak 24. Nov 2015

in diesem FAll bleibt mir wohl nix anderes übrig, als auf den Update zu verzichten, ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. GEOCOM Informatik GmbH, verschiedene Standorte
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Rottweil, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 900$/815,11€ mit Gutscheincode: CIVILTOP

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: So ... und Assange?

    tvtherapie | 02:28

  2. Re: Schutzmaßnahmen?

    Pixelz | 02:25

  3. Re: Was ist mit den Briten nur los?

    Moe479 | 02:24

  4. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Jogibaer | 02:19

  5. Re: Little Britain, war das nicht das Land ohne...

    Moe479 | 02:14


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel